GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Bürgerinformation » Textmeldung

Schwarzwald-Baar-Kreis - Villingen-Schwenningen

21. Dec 2017 - 12:35 Uhr

Dr. Rupert Kubon (Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen): Grußwort zum Jahreswechsel

Dr. Rupert Kubon, Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Liebe Leserinnen und Leser,

Bei vielen schönen Veranstaltungen unter dem Slogan "Aufbruch – Wege in die Zukunft" wurde im Rahmen unseres Stadtjubiläums zur Ersterwähnung von Schwenningen, Tannheim und Villingen vor 1200 Jahren das Miteinander gefeiert. Das große Zähringer Narrentreffen, welches gleich zu Beginn des Jahres in die historische Villinger Innenstadt einlud, kamen viele tausende Besucherinnen und Besucher aus der Region und darüber hinaus aus verschiedenen Länder zu uns und feierten ausgelassen. Erstmalig liefen Villinger wie Schwenninger Narrenzünfte gemeinsam an einem großen Umzug durch die Straßen und legten Beweis dafür ab, dass das Zusammenwachsen dieser Doppelstadt mehr und mehr gelingt. Lebendig wurde dieser Gemeinsinn auch an der Langen Tafel, die beide großen Stadtbezirke kulinarisch an einer 1000-Meter langen Bankett-Meile miteinander verband. Das sind nur zwei Beispiele, die uns in diesem Jahr deutlich gemacht haben, dass unsere Baden-Württemberg-Stadt bis heute mehr Gemeinsamkeiten entwickelt hat und dies bei den hier lebenden Menschen ankommt. Für mich als Oberbürgermeister war es besonders erfreulich zu sehen, dass dies dank vieler Vereine und ehrenamtlicher Helfer gerade in diesem Jahr so in den Mittelpunkt gerückt werden konnte. Allen Beteiligten danke ich ausdrücklich für das beeindruckende Engagement.

Das Oberzentrum Villingen-Schwenningen steht dank der Leistungsbereitschaft seiner Bürgerinnen und Bürger, der Leistungskraft seiner Unternehmen und der Fähigkeiten, die die Menschen in unserer Stadt für das gemeinsame Wohl einbringen, ganz einfach gut da. Der Gemeinderat hat jüngst einen Rekord-Haushalt genehmigt. Dieser weist voraussichtlich fast 45 Millionen Euro vom höchsten frei verfügbaren Rücklagenbestand in der Stadtgeschichte aus, er sieht mit 58,5 Millionen Euro die höchsten Investitionen vor und er wird am Ende des Jahres mit 27,4 Millionen Euro im Kernhaushalt fast exakt eine Halbierung der Schulden gegenüber 2003 ausweisen. Die Investitionen kommen vor allem der Bildung zugute. Denn besonders der Bildungsbereich profitiert im kommenden Jahr vom Investitionshaushalt, allein 15 Millionen Euro fließen in die Sanierung verschiedener Schulen.

Wie Sie lesen können, liegt ein erfolgreiches Jahr hinter uns! Viele Pläne für 2018 sind durch den Gemeinderat bereits beschlossen. Für die erfolgreiche Umsetzung werde ich mich einsetzen. Doch bevor die Ärmel wieder hochgekrempelt werden, wünsche ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr
Dr. Rupert Kubon
Oberbürgermeister


QR-Code Das könnte Sie aus Villingen-Schwenningen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Bürgerinformation" anzeigen.

Info von RT-Medienservice
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald