RegioTrends

Titelseite » Passiert-notiert » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Endingen

9. Jan 2010 - 02:52 Uhr

Endinger Feuerwehrkameraden haben die Erwartungen stets erfüllt - Viele Auszeichnungen bei der Hauptversammlung – Immer höhere Anforderungen bei den Einsätzen.

Viele Ehrungen und sogar die viermalige Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens in Silber durften Bgm Hans-Joachim Schwarz mit Gesamtwehrkommandant Engelbert Kläger und Abteilungskommandant Joachim Hügel vornehmen. 
(hinten: Bgm Schwarz, SBM Kläger, AB Hügel, Markus Kindler (15J.); vorne: Stefan Ermisch, Stefan Burkhard, (beide Ehrenzeichen für 25J.), Franz Hirtler (40J.), Michael Stocker, Harald Zipse (beide Ehrenzeichen für 25J.))
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Zu insgesamt 33 Einsätzen wurden sie 2009 alarmiert, wie Abteilungskommandant Joachim Hügel durch seine Powerpoint-Präsentation auf der Hauptversammlung am Dienstag veranschaulichte.

Unter anderem einen Kaminbrand, sechs schwere Verkehrsunfälle, der Vollbrand einer Lagerhalle und sogar die Rettung vor einer Ringelnatter konnten die Endinger Floriansjünger im vergangenen Jahr verzeichnen.

Nicht immer erfreulich war der Rückblick über die Einsätze, denn leider konnten zwar elf Personen aus ihrer Zwangslage befreit werden, für vier Personen kam allerdings jegliche Hilfe zu spät. Dennoch konnte Gesamtwehrkommandant Engelbert Kläger seine Kameraden loben, die seine Erwartungen stets erfüllt haben und sich auch im vergangenen Jahr wieder uneingeschränkt eingebracht haben. Sowohl beispielsweise für einen neunstündigen Einsatz bei dem außergewöhnlichen Einsatz an der Kiesgrube in Wyhl, als ein Mitarbeiter mit dem Radlager im See versunken ist, als auch bei der Alarmierung aufgrund eines Verkehrsunfalles am ersten Weihnachtsfeiertag, als wohl die meisten Kameraden gerade das Weihnachtsessen genossen.

Ohne Frage werden von den Feuerwehren immer höhere Anforderungen verlangt. Immer öfter handelt es sich auch nicht mehr um Löscheinsätze, sondern um technische Hilfeleistung, wie dies bei 20 Einsätzen im letzten Jahr der Fall war. Doch die Endinger meisterten nicht nur dramatische Verkehrsunfälle 2009, sondern auch die unangekündigte Katastophenschutzübung in Kenzingen.

Damit die Floriansjünger diesen Anforderungen gerecht werden können, absolvierten sie auch wieder zahlreiche Lehrgänge, die unter anderem auch in Beförderungen resultierten. So konnte Alexander Burger zum Feuerwehrmann und Eileen Hügle zur Oberfeuerwehrfrau befördert werden. Uwe Glatz erhielt das Abzeichen als Oberlöschmeister und Heiko Stertz wurde sogar Brandmeister.

Bei soviel Engagement freute sich Gesamtwehrkommandant Engelbert Kläger vor allem vier seiner Kameraden für 25 jährigen aktiven Feuerwehrdienst ein besonderes Abzeichen verleihen zu dürfen: Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber des Landes erhielten Harald Zipse, Michael Stocker, Stefan Burkhard und Stefan Ermisch. Weitere Ehrungen gab es für die 15jährige Kameradschaft von Markus Kindler und die Feuerwehrangehörigkeit über 40 Jahre von Franz Hirtler.

Ein kleines Dankeschön für „nie het er gfällt“ konnte Joachim Hügel, Christoph Albietz, Alexander Burger, Franz Burger, Christian Burkhard, Stefan Burkhard, Christian Eckert, Hannes Eckert, Uwe Glatz, Martin Gruber, Patric Hügel, Markus Kindler, Ralf Kuhn, Raphael Meyer, Markus Ruh, Daniel Scherer, Manfred Schneider, Michael Schweizer, Valentin Spatz, Heiko Stertz, Michael Stocker, Jochen Verfondern, Harald Zipse und Peter Hämmerle überreicht werden.

Peter Hämmerle erhielt hierbei noch ein separates Dankeschön für seinen Einsatz, denn seit schon 15 Jahren ist er in der Ausbildung der Floriansjünger tätig. Dass allerdings nicht nur die Ausbildung, sondern auch der Nachwuchs kein leichtes Thema der Freiwilligen Feuerwehren ist, wurde auch von den Gesetzgebern erkannt. Daraus resultierte inzwischen die Gesetzesänderung, aufgrund derer auch in Endingen vier Jugendfeuerwehrler schon ein Jahr früher ihre Grundausbildung absolvieren und in die Einsatzabteilung wechseln können. Somit zählt die Einsatzabteilung Endingen nun 50 Kameraden. Auch auf der Klausurtagung „Die Feuerwehr Endingen heute und in der Zukunft“ der Führungskräfte in Titisee-Neustadt war dies somit ein wichtiges Thema. Und Gesamtwehrkommandant Engelbert Kläger veranstalte für Schulklassen und Kindergärten Tage zur Brand-Erziehung. Doch auch die Kameradschaft stellt bei den Feuerwehrleuten einen wichtigen Punkt dar. So fand unter anderem auch ein Ausflug mit der Sauschwänzlebahn durchs Wutachtal im Sommer statt und die Jugendfeuerwehr war wieder Sieger des Fussballtuniers der Kreisjugendfeuerwehren, dass in Endingen statt fand.

(Info: Feuerwehr Endingen)

Mehr? Hier klicken -> www.feuerwehr-endingen.de

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Endingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Passiert-notiert" anzeigen.

Info von RT-Leser
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Mister Wong Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg












Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald