GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Passiert-notiert » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Denzlingen

3. Jan 2018 - 18:57 Uhr

Zahlreiche Sturmeinsätze - Sturm „Burglind“ hält Feuerwehr Denzlingen in Atem

 In der Markgrafenstraße war ein großer, gemeindeeigener Baum umgestürzt und hatte die Fahrbahn blockiert
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Der Sturm „Burglind“ hatte für die Feuerwehr Denzlingen insgesamt neun Einsätze zur Folge. Die Einsatzserie begann um 11.00 Uhr und war erst gegen 16.00 Uhr beendet.

Die wesentlichen Einsätze waren:
1. In der Markgrafenstraße war ein großer, gemeindeeigener Baum umgestürzt und hatte die Fahrbahn blockiert. Die Einsatzstelle wurde gesichert, der Baum zersägt und die Fahrbahn für den Verkehr freigeräumt.
2. In der Hinterhofstraße hatte sich die Blechverkleidung einer Garage teilweise gelöst und drohte wegzufliegen. Sie wurde von der Feuerwehr demontiert und in der Garage sicher gelagert.
3. In der Hauptstraße hatte der Sturm eine ca. 15 m hohe Tanne entwurzelt. Sie hing mit rd. 10 Grad Schräglage in der Stromversorgungsleitung (400 Volt) und drohte diese abzureißen. In diesem Fall wäre sie auf die Hauptstraße gefallen. Daher wurde die Einsatzstelle unverzüglich abgesichert. Nach der Spannungsfreischaltung der Stromleitung wurde der Baum in Absprache mit den Stadtwerken Emmendingen mittels Drehleiter entfernt.
4. Zwei entwurzelte Bäume waren auf das Hauptgleis der Rheintalbahn gefallen, ohne jedoch die Oberleitung zu beschädigen. Der Versuch, die Bahnstrecke über die Bahnleitstelle Karlsruhe sperren zu lassen misslang, da dort kein Durchkommen war. Im Stellwerk Denzlingen zufällig anwesende DB-Mitarbeiter kamen jedoch zu Hilfe. Die Feuerwehr konnte daraufhin unter erhöhtem Eigenschutz und unter Aufsicht der DB-Mitarbeiter die beiden Bäume aus dem Gleisbett entfernen.
5. In der Hofackerstraße hatte der Sturm die Dolde einer Tanne abgerissen. Diese drohte auf die Straße zu stürzen. Unter Zuhilfenahme der Drehleiter wurde sie abgesägt und die Gefahr damit beseitigt.
6. In der Robert-Bosch-Str. blockierte ein größerer, abgerissener Ast die Fahrbahn. Er wurde von der Feuerwehr entfernt und die Straße geräumt.
7. In der Breisacher-Str. in Vörstetten drohten Ziegel von einem Ökonomiegebäude abzustürzen. Die Feuerwehr Denzlingen unterstützte hier die Feuerwehr Vörstetten beim Sichern und Entfernen der Ziegel mit der Drehleiter.
Die Feuerwehr Denzlingen war unter der Leitung ihres Kommandanten Martin Schlegel mit rund 25 Feuerwehrleuten und sechs Fahrzeugen im Einsatz.
Die Einsätze wurden vom Rettungszentrum Denzlingen aus durch die Führungsgruppe der Feuerwehr Denzlingen unter der Leitung des stv. Kommandanten Dr. Christian Schlenk koordiniert.

(Presseinfo: Feuerwehr Denzlingen, 03.01.2018)

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Denzlingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Passiert-notiert" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald