RegioTrends

GRATIS - Ihre Internet-Tageszeitung! Wir veröffentlichen Ihre Pressemitteilungen! Wir werben für Sie! Ein Klick und mehr erfahren!
Titelseite » Politisches » Textmeldung

Kreis Lörrach - Rheinfelden

27. Oct 2015 - 17:00 Uhr

Haltestelle in Warmbach ist wünschenswert - Verkehrspolitische Fragen rund um die Elektrifizierung der Hochrheinstrecke besprochen

Bundestagsabgeordneter Armin Schuster, Bürgermeisterin Diana Stöcker, Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Heiko Focken (Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH), Beate Schuler (Ministerium für Infrastruktur und Verkehr Baden-Württemberg) sowie Kreis- und Gemeinderat Paul Renz  (v.li.)
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Bundestagsabgeordneter Armin Schuster, Beate Schuler, stellvertretende Abteilungsleiterin Verkehr im baden-württembergischen Ministerium für Infrastruktur und Verkehr, und Heiko Focken von der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH besprachen mit Oberbürgermeister Klaus Eberhardt Fragen rund um die Elektrifizierung der Hochrheinstrecke und der Einrichtung eines weiteren Bahn-Haltepunkts im Stadtteil Warmbach.

Oberbürgermeister Klaus Eberhardt führte aus, dass die Elektrifizierung der Hochrheinstrecke in der Region ein zentrales Projekt zur Weiterentwicklung der Wirtschaft im Großraum Basel und zur ökologischen Lenkung der Pendlerströme in die Schweiz sei. Der Oberbürgermeister stellte heraus, dass von der Elektrifizierung und der Einrichtung eines S-Bahn-Verkehrs bis Schaffhausen beide Länder ungemein profitieren würden. Die Strecke würde derzeit schon stark genutzt, obgleich sie „der Entwicklung hinterherhinkt“, da die eingesetzten Diesel-Zugmaschinen schon veraltet seien. „Wir brauchen eine Schließung der Diesel-Lücke zwischen Basel und Schaffhausen in einem Schritt“, so Oberbürgermeister Klaus Eberhardt.

Bei der Gelegenheit sprach der Oberbürgermeister auch das für Rheinfelden (Baden) wichtige Thema eines zusätzlichen Haltepunkts in Warmbach an. Der Stadtteil liegt günstig an der Bahnlinie und wird auch weiter wachsen. Weiterhin sind Gewerbeansiedlungen bereits in Planung. „Wir haben auch von den Gewerbebetrieben immer wieder Nachfragen nach einem Bahnanschluss in Warmbach“, so Oberbürgermeister Klaus Eberhardt. Über die nahgelegene Autobahnbrücke wäre der Standort auch ideal für Berufspendler, die mit dem Velo die Arbeitsplätze im Stadtteil Augarten in Rheinfelden (Aargau) erreichen könnten. Mit dem Haltepunkt Augarten existiert praktisch schon das Pendant zur Haltestelle Warmbach in der Schwesterstadt Rheinfelden (Aargau).
Beate Schuler führte aus, dass die Elektrifizierung der Strecken auch das Anliegen des Ministeriums sei und hier nach Wegen gesucht werde. Heiko Focken, der für den Bereich Lörrach zuständig ist, verwies darauf, dass die Elektrifizierung wahrscheinlich in drei oder vier Abschnitten umgesetzt werden müsse. Er meinte aber, dass die Verbindung Basel – Ulm darunter nicht leiden dürfte, übergangsweise wäre ein Umsteigen zwischen der elektrifizierten und der Diesel-Strecke vorstellbar, worauf aber der Fahrplan abgestimmt werden müsste. Auch die Einrichtung eines Haltepunkts in Warmbach müsse man prüfen, erklärte Heiko Focken, da auf der Strecke auch in anderen Kommunen zusätzliche Haltepunkte gewünscht werden und insgesamt natürlich die Fahrplanzeiten eingehalten werden müssten.

Der Bundestagsabgeordnete Armin Schuster erklärte, dass er sich für die Rheinfelder Wünsche nach einem zusätzlichen Haltepunkt einsetzen werde. Aber die Landesregierung müsse entsprechende Prioritäten setzen. „Ich trage den von Oberbürgermeister und Gemeinderat betriebenen Aufschwung Rheinfeldens voll mit. Beim Weiterbau der A 98 und der Hochrheinelektrifizierung kooperieren wir bereits seit langem erfolgreich über die Parteigrenzen hinweg“, so der Bundestagsabgeordnete. „Wir brauchen am Hochrhein leistungsfähige Verkehrsanbindungen bis zum Bodenseeraum und eine optimale Anbindung Rheinfeldens. Dieses Ziel werden wir hartnäckig weiterverfolgen.“

(Presseinfo der Stadtverwaltung Rheinfelden, 27.10.2015)


QR-Code Das könnte Sie aus Rheinfelden auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Mister Wong Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald