RegioTrends

GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach oben „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

Kreis Emmendingen - Emmendingen

19. Apr 2016 - 13:51 Uhr

Europatag am 27. April 2016 im Haus am Festplatz in Emmendingen - Ausstellung der Kunstwerke des Europawettbewerbes

TAUBEN ALS FRIEDENSSYMBOL haben Niha Zahmann, Mary Ruf und Nicola Fritz aus der 10. Klasse der Theodor-Frank-Realschule Teningen für ihre Gemeinschaftsarbeit gewählt.

Foto: Celine Waldmann – Praktikatin der Presse- und Europastelle
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Kreis Emmendingen (us/cw). Die Eröffnung einer Ausstellung der prämierten Bilder des Europäischen Schülerwettbewerbs steht im Mittelpunkt des Europatages, der wegen der Pfingstferien in diesem Jahr schon am Mittwoch, 27. April 2016 gefeiert wird. Landrat Hanno Hurth eröffnet das Fest um 10 Uhr im „Haus am Festplatz“. Ein 25-köpfiger Chor der Sprachheilschule umrahmt die Feier mit flotten Liedern. Den ganzen Tag können Kinder bei einem Quiz zu Europa mitmachen und auch die Bevölkerung ihr Wissen zu Europa testen. Die Presse- und Europastelle informiert an ihrem Infostand zu allen Fragen rund um Europa.
Die Besucherinnen und Besucher des Europatages können rund 90 Kunstwerke bestaunen, die beim 63. Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet wurden und einen Orts-, Landes- oder Bundespreis gewonnen haben. 702 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Emmendingen beteiligten sich am Wettbewerb, 98 Kinder und Jugendliche wurden mit einem Preis geehrt. Sie erhalten ihre Auszeichnung bei der Preisverleihung am 2. Juni 2016 im Europapark Rust.
Schon jetzt sind die Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler vom Mittwoch, 27. April bis Freitag, 3. Juni 2016 im Haus am Festplatz in der Schwarzwaldstraße 4 in Emmendingen ausgestellt. Die Bilder können von Montag bis Mittwoch von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr, am Donnerstag von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr und am Freitag von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Der 63. Europäische Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben“. 2016 ist zum „Europäischen Jahr gegen Gewalt an Frauen“ erklärt worden. Damit soll klargestellt werden, dass ein friedliches Miteinander zwischen Frauen und Männern keine Selbstverständlichkeit ist. Frauen sind insbesondere Opfer von Gewalt, die sich aufgrund ihres Geschlechts gegen sie richtet. Entsprechend zu diesem Motto und zu Fragen, wie typische Konflikte friedlich gelöst werden können, wurden die Aufgaben für den Wettbewerb gestellt und altersgerecht in unterschiedliche Themen aufgeteilt. So lautete beispielsweise eine Aufgabe für die 11. bis 13. Klasse „Frauen tragen die Hälfte des Himmels“: Die Oberstufenschüler sollten sich mit dem Wunsch der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen auseinandersetzen.
Von Unterstufenschülern wurde dieses Jahr häufig die Aufgabe „Mobbing – nicht mit mir!“ gewählt, bei der Erfahrungen mit Mobbing aus der Schule und Unterstützung für Betroffene gezeigt werden sollten.
Die Mittelstufe, also die Klassen 8 bis 10, entschieden sich oft für die Aufgabe „Frieden ist eine Kunst“. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich Kunstwerke aussuchen, die vor dem Hintergrund des Weltgeschehens aufrütteln. Gestaltet wurden in Auseinandersetzung mit diesen Vorbildern eigene kreative Arbeiten.
Eine beliebte Aufgabe für die Grundschüler lautete: „Mädchen können das auch!“: In vielen Situationen werden Mädchen unterschätzt. Geht das auch anders? Auch dazu haben sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken gemacht und sie in Bilder umgesetzt.

(Presseinfo: Presse- und Europastelle des Landratsamtes Emmendingen vom 19.4.16)

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "RegioMix (dies & das)" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (03)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Mister Wong Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald