GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

11. Sep 2017 - 18:18 Uhr

Klare Vorstellungen: Der neue Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH, Hansjörg Mair, stellt sich vor – „Wir wollen der begehrteste Lebensraum werden!"

Hansjörg Mair als neuer Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH vorgestellt -  Landrätin Dorothea Störr-Ritter (Aufsichtsratsvorsitzende der STG), Geschäftsführer Hansjörg Mair und rechts Landrat Frank Scherer (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der STG).
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) hat einen neuen Geschäftsführer. Seit 1. September lenkt mit Hansjörg Mair ein ausgewiesener Tourismusfachmann die Geschicke der Dach- und Marketingorganisation des Schwarzwaldtourismus. Heute stellte sich der 49-jährige Südtiroler im Rahmen einer Pressekonferenz in Freiburg der Öffentlichkeit vor.

„Der Schwarzwald soll von der reinen Tourismusregion zum begehrtesten Lebensraum in Deutschland werden“, beschreibt Hansjörg Mair seine Idee, den Tourismus im Schwarzwald voranzubringen. Ziel dabei sei, dass sich die Bevölkerung der Region mit dem Schwarzwald identifiziert. „Menschen die gerne im Schwarzwald leben, werden anders mit den Touristen umgehen wie diejenigen, die den Tourismus nur als notwendiges Übel und Einnahmequelle ansehen“, ist sich Hansjörg Mair sicher.
Als neuer Chef der Schwarzwald Tourismus GmbH muss Mair die Gratwanderung zwischen optimalem Marketing und begrenztem Budget gelingen. Bei jährlich 4,2 Millionen Euro, die Mair zur Verfügung stehen, keine leichte Aufgabe.

Mair stellte heute die Eckpunkte seines Programms vor. „Im Wettbewerb der Ferienziele wird es zukünftig entscheidend sein, dass sich der Schwarzwald nicht vorrangig als Feriendestination positioniert“, ergänzt Mair. Erreichen will Mair seine These vom begehrenswerten Lebensraum damit, dass Produkte und Angebote vorrangig aus der Sicht der Bevölkerung entwickelt werden sollen. „Zukünftig wollen wir mehr Brut- statt Schaukasten sein“,erläutert Mair. Es gehe darum, die bisher schon gut herausgearbeiteten Sehenswürdigkeiten und die einzigartigen Vorteile des Schwarzwaldes mit konkreten Produkten und Angeboten erlebbar zu machen, so Mair weiter.

Mair lobte die Arbeit seines Vorgängers und der STG. Man habe bisher schon vieles richtiggemacht. Sein Ansatz sei nun, das Gute zu bewahren und sorgfältig weiter zu entwickeln.

Handlungsbedarf sieht Mair vor allem im Bereich der Kommunikation mit den bestehenden Netzwerkpartnern in der Region und in der Internationalisierung des Angebotes. Auch die Zusammenarbeit mit den Werbegemeinschaften und Teilregionen und in der Digitalisierung sieht der Südtiroler, der sich selbst als Genussmensch bezeichnet, Luft nach oben.

Hier will Hansjörg Mair den Hebel ansetzen, um die Schwarzwald Tourismus GmbH noch weiter voranzubringen.

Sowohl die Aufsichtsratsvorsitzende der Schwarzwald Tourismus GmbH, Landrätin Dorothea Störr-Ritter als auch der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Landrat Frank Scherer, sind davon überzeugt, in Hansjörg Mair den richtigen Mann für die Führung der Schwarzwald Touristik GmbH gefunden zu haben.


Zur Person:

Hansjörg Mair wurde in Brixen in Südtirol geboren und ist in seiner Heimatstadt aufgewachsen. Seine Mutter betrieb in Brixen eine Önothek in der Mair schon, als Kind mitarbeitete.
Mairs erste Berührung mit dem Schwarzwald liegt jetzt 17 Jahre zurück, als er die Südtiroler Weinkönigin auf einer 2000 Kilometer langen Oldtimertor begleitete.
Seit 12 Jahren ist Hansjörg Mair mit einer Schwarzwälderin liiert und hat seither Region, Eigenheiten und Befindlichkeiten der Menschen hier kennengelernt.
Der 49-jährige Südtiroler war maßgeblich an der Entwicklung und Positionierung der Marke „Südtirol“ beteiligt Produkte wie „Wein & Genuss“, die Weinstraßenwochen und die Weinsafari hat Mair maßgeblich entwickelt.
Hansjörg Mair erwarb das Diplom als Touristikkaufmann und hat danach an der Universität St. Gallen in der Schweiz Destinationsmanagement studiert. Persönlich ist Mair an Outdoorsport, Reisen, Architektur, Essen und Trinken sowie Design interessiert.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald