GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Sport » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

12. Jun 2017 - 12:59 Uhr

SC Freiburg in Erster Runde des DFB-Pokal (11. bis 14. August) bei Germania Halberstadt - Stürmer Nils Petersen trifft auf Vater Andreas

SC Freiburg in Erster Runde des DFB-Pokal (11. bis 14. August) bei Germania Halberstadt

Foto: SC Freiburg
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Der Sport-Club Freiburg trifft in der Ersten Runde des DFB-Pokal auf den VfB Germania Halberstadt. Dem Modus entsprechend, tritt der SC auswärts an. Die Erste Runde des DFB-Pokal wird vom 11. Bis 14. August ausgetragen.

Das Duell hat eine besondere Note, treffen mit Halberstadts Trainer Andreas Petersen und SC-Stürmer Nils Petersen Vater und Sohn aufeinander.

Nils Petersen spielte in der C- und B-Jugend bei seinem Heimatverein und verfolgte die Auslosung tatsächlich in Halberstadt selbst: „Ein Traum geht in Erfüllung", freute sich Petersen sichtlich über das „Los-Glück", „mein Vater und ich lagen uns gerade in den Armen, aber ab jetzt ist natürlich der Fokus auf dem Spiel und es gibt keinen Kontakt mehr", flachste der SC-Angreifer. „Ein Spiel vor der Haustür zu haben und gegen den eigenen Papa zu spielen, ist wirklich eine tolle Geschichte." Los-Fee war übrigens Ex-SC-Spieler Sebastian Kehl.

Halberstadt beendete die Oberliga-Saison hinter BSG Chemie Leipzig auf Rang zwei und schaffte in der Relegation in Duellen gegen FSV Optik Rathenow den Wiederaufstieg in die Regionalliga, in der der Verein von 2011 bis 2016 ununterbrochen gespielt hatte.

Der SC-Gegner vertritt Sachsen-Anhalt und erreichte über den Landespokalwettbewerb den DFB-Pokal. Pokalsieger 1. FC Magdeburg war bereits als viertplatzierte Mannschaft in der 3. Liga für den DFB-Pokal qualifiziert, deswegen erhielt der unterlegene Finalist Halberstadt das Startrecht für den DFB-Pokal. Für Halberstadt wird das Duell gegen den Sport-Club ohne Übertreibung historischen Charakter haben: Für den Club aus dem Nordharz ist es eine Premiere. Noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte war die Qualifikation für den DFB-Pokal gelungen.

Die Heimspielstätte des VfB Germania Halberstadt ist das Friedensstadion im Süden der Stadt. Das Stadion hat eine Kapazität von 5.000 Plätzen.

Offizielles Gründungsjahr des VfB Germania Halberstadt ist 1997, die Vereinsgeschichte schrieb aber zahlreiche vorige Kapitel von Fusionen, Ausgliederungen, Namensänderungen und Umstrukturierungen, die bis ins Jahr 1949 zurück reichen.

(Presseinfo: SC Freiburg, 12.06.2017)


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Sport" anzeigen.

Info von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg

















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald