GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

6. Oct 2017 - 16:50 Uhr

Generationenhaus auf dem Areal Ringwald feiert Richtfest – Bauprojekt mit sieben Wohneinheiten ist im Zeitplan

Generationenhaus auf dem Areal Ringwald feiert Richtfest - Das Modell des neuen Generationenhauses.
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Der Rohbau des Generationenhauses im historisch gewachsenen Areal der ehemaligen Tabakmanufaktur Ringwald ist fertig. Heute Morgen betonierte die Bauunternehmung Burger aus Waldkirch die letzte Decke und beendete damit die Rohbauarbeiten pünktlich.
Fünf Gehminuten von der Emmendinger Innenstadt entsteht ein Gebäude mit sieben Eigentumswohnungen in gehobener Ausstattung. Neben großzügigen Familienwohnungen werden auch Zwei-Zimmer-Wohnungen für Singles oder kinderlose Paare gebaut. „Damit entsteht ein Generationenhaus, in dem sowohl junge Familien als auch die ältere Generation unter einem Dach wohnen können.
Heute Mitag feierte der Bauherr ErgonInvest zusammen mit Handwerkern, Planern, Kreditgebern, Nachbarn und den ersten Wohnungseigentümern das traditionelle Richtfest.

In seiner kurzen Ansprache dankte ErgonInvest-Geschäftsführer Jürgen Lange-von Kulessa den Architekten und den ausführenden Unternehmen für die pünktliche Arbeit bis heute.
Lange-von Kulessa dankte auch der Stadt für die schnelle Baugenehmigung und der Sparkasse für die Bereitstellung der Baufinanzierung. Den Nachbarn dankte der Geschäftsführer für die aufgebrachte Geduld während der Rohbauphase. #

„Ein Richtfest lässt sich mit der Halbzeit eines Fußballspiels vergleichen“, bemerkte Lange-von Kulessa. Wie in der Halbzeitpause sei es auch beim Bauprojekt üblich, Lob und Kritik auszusprechen. „Bei diesem Projekt gibt es bisher jedoch nur Lob“, ergänzt der Bauherr und bekräftigte seine Aussage mit Blumensträußen für die Architektin Petra Habammer und seine Projektleiterin Alexandra Lippeck. Danach gab Jürgen Lange-von Kulessa noch einmal einen kurzen Überblick über das Bauprojekt. Man sei voll im Zeitplan und er rechne immer noch mit einer planmäßigen Vollendung des Generationenhauses im Juni 2018.

Im Anschluss sprach Zimmerermeister Patrick Scherer (Scherer Holzbau, Gundelfingen) den Richtspruch. Scherer hob in luftiger Höhe sein Glas auf den Bauherrn, die ausführenden Firmen sowie auf das Haus selbst und bedachte alle drei jeweils mit einem Schluck aus dem Glas. Danach warf der Zimmermann das Glas gekonnt zu Boden, wo es glücksbringend in tausend Scherben zersprang.

Nach dieser Zeremonie, der alle Gäste vor dem Rohbau beiwohnten, bat der Bauherr zum gemütlichen Umtrunk ins Erdgeschoss des Neubaus.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.

Info von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald