GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Überregional - Südbaden

3. Jan 2018 - 21:52 Uhr

„Burglind“ entwurzelte Bäume und ließ Strommasten der ED Netze knicken - Einige Orte können bis zur Nacht nicht wieder versorgt werden - Reparaturen der defekten Leitungen dauern noch Tage an

Nach zahlreichen Stromausfällen durch das Sturmtief „Burglind“in einem großflächigen Gebiet vom Hochrhein über den Hochschwarzwald und den Hotzenwald bis hin zur Baar versorgten die ED Netze bis Mittwochabend einen Großteil der Haushalte im Netzgebiet wieder mit Strom. Wegen des erheblichen Ausmaßes der Schäden an Freileitungen können allerdings bis heute Nacht voraussichtlich nicht alle Orte wieder versorgt werden.

ED Netze rückte mit rund 40 Technikern und externen Freileitungskolonnen aus, um unter Hochdruck die umfangreichen Schäden in Südbaden zu beheben. Dabei erschwerten umgestürzte Bäume, Starkregen und orkanartige Böen die Arbeit der Techniker.

Grund für die zahlreichen Unterbrechungen überwiegend im Mittelspannungsnetz der ED Netze war das Sturmtief Burglind, das sich von Nordwesten her Richtung Südosten übers Südbadener Netzgebiet zog. Entsprechend verliefen auch die Stromausfälle. Zuerst betroffen waren Holzkirch, Kappel und Lenzkirch gegen 7.40 Uhr. Böen von bis zu 140 Stundenkilometern entwurzelten Bäume, die vierlorts in die Freileitungen gerieten. Wie in Lenzkirch stürzten an mehreren Orten Strommasten aus Holz und Beton um. Einige der Gittermasten verbogen sich in den Orkanböen und setzten die Leitungen außer Funktion.

Die Reparaturen werden voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen noch andauern.


(Presseinfo: ED Netze GmbH, 03.01.2018)


QR-Code Das könnte Sie aus Südbaden auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Verbraucher/Wirtschaft" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald