GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Lörrach

11. Oct 2019 - 11:25 Uhr Neu: Radservice-Station am Landratsamt Lörrach.
Landrätin Marion Dammann testet die Funktionen der neuen Radservice-Station vor dem Landratsamt.

Foto: Landratsamt Lörrach
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Neu: Radservice-Station am Landratsamt Lörrach - Fahrradreparaturen können selbst erledigt werden - Station auch für Reifen von Kinderwagen und Rollstühlen geeignet

Kürzlich wurde vor dem Landratsamt eine der Öffentlichkeit frei zugängliche Radservice-Station installiert, mit der Radfahrer ab sofort vor Ort kleine Reparaturen am Fahrrad selbst durchführen können.

„Hier im Landkreis wird im Alltag viel und mit großer Begeisterung geradelt. Mit der Radservice-Station haben wir ein gutes Angebot geschaffen, das es den Menschen im Landkreis künftig noch einfacher macht, mit dem Fahrrad zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen zu fahren. Sattel- und Lenkerhöhe anpassen oder den Reifendruck überprüfen – das geht in Zukunft an sieben Tagen der Woche und rund um die Uhr“, so Dammann. „Der Radservice steht direkt vor dem Landratsamt – im Zentrum der Stadt – Besuchern, Mitarbeitern und Bürgern frei zur Verfügung“, ergänzt Leonie Wiesiollek, Radverkehrsbeauftragte des Landkreises.

An der Radservice-Station befinden sich verschiedene Werkzeuge wie Inbusschlüssel und Schraubendreher, die Radler kostenlos nutzen können. Damit die Reparatur leicht von der Hand geht, ermöglicht eine Haltevorrichtung das Aufbocken des Rads. Die mit einem Manometer ausgestattete Luftpumpe für alle gängigen Ventile rundet das Radservice-Angebot ab und kann auch zum Regulieren des Reifendrucks von Kinderwägen oder Rollstühlen verwendet werden.

Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg:
Baden-Württemberg macht sich stark für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität. Das Fahrrad und der Radverkehr nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Um das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft zukunftsfähig zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern, setzt sich die im Jahr 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen. Weitere Informationen unter www.radkultur-bw.de.

(Presseinfo: Landratsamt Lörrach, 11.10.2019)


QR-Code Das könnte Sie aus Lörrach auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus den Landkreisen" anzeigen.

Info von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald