GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

9. Jun 2024 - 22:23 Uhr

Wahlbeteiligung bei der Europawahl im Landkreis Emmendingen um über drei Prozent gestiegen - 68,86 Prozent der Wahlberechtigten stimmten ab

Landratsamt Emmendingen
Landratsamt Emmendingen

Landkreis Emmendingen (us) - Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl
im Landkreis Emmendingen ist erneut gestiegen: Von den 126.937
Wahlberechtigten nahmen 87.403 am Sonntag an der Wahl teil oder
stimmten zuvor per Briefwahl ab, die Wahlbeteiligung beträgt damit
68,86 Prozent – das sind 3,37 Prozent mehr als bei der Wahl vor fünf
Jahren (damals 65,49 Prozent). Die Wahlbeteiligung ist damit erneut
gestiegen, denn schon von 2014 auf 2019 gab es einen Zuwachs von elf
Prozent. Erstmals durften bei dieser Europawahl in Deutschland auch
16- und 17-Jährige teilnehmen. Die Zahl der ungültigen Stimmzettel lag
diesmal bei 1,29 Prozent.

Landrat Hanno Hurth zeigt sich erfreut über die erneute höhere
Wahlbeteiligung. „Das ist eine positive Entwicklung. Dies zeigt, welche
Bedeutung Europa und die Wahlen zum Europäischen Parlament für die
Bevölkerung im Landkreis Emmendingen haben“.

Anteil der Briefwählerinnen und Briefwähler hat zugenommen
Der Anteil der Menschen, die lieber Briefwahl machen als am Wahltag
ins Wahllokal zu gehen, hat weiter zugenommen: 38,60 Prozent nutzten
dies, das waren rund zehn Prozent mehr als bei der Wahl 2019.

Wahlbeteiligung in den Gemeinden: Sexau liegt vorne
Am größten war das Interesse an der Europawahl in Sexau. Dort
machten 75,22 Prozent bei der Wahl mit. Den zweiten Platz holte sich
Bahlingen mit 74,53 Prozent vor Sasbach mit 74,13 Prozent.
Die meisten Stimmen holt die CDU – Grüne auf Platz zwei vor der
SPD – AfD auf dem vierten Rang – FDP auf Platz 5
34 Parteien standen auch im Landkreis Emmendingen zur Wahl. Die
meisten Stimmen erhielt die CDU mit 32,35 Prozent vor den Grünen mit
15,02 Prozent und der SPD mit 14,21 Prozent. Auf Rang vier kam die
AfD mit 11,59 Prozent. Dahinter liegt auf Platz fünf die FDP mit 5,92
Prozent. Über vier Prozent kamen die Freien Wähler mit 4,30 Prozent
und das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW), das erstmals bei einer
Wahl antrat und 4,05 Prozent erhielt. ür die Linke stimmten 1,85
Prozent.

Am schnellsten ging das Auszählen in Riegel
Als erste der 24 Städte und Gemeinden aus dem Landkreis meldete
Riegel das Wahlergebnis um 19:15 Uhr an die Wahlzentrale im
Emmendinger Landratsamt. In Biederbach waren die Wahlhelferinnen
und Wahlhelfer kurz darauf um 19:18 Uhr fertig und Winden gab das
Ergebnis um 19:22 Uhr durch.

Vorläufiges Endergebnis für den Landkreis stand um 22 Uhr fest
Das gründliche Auszählen in den Kommunen und die
Zusammenstellung für den Landkreis braucht seine Zeit, Das vorläufige
Ergebnis der Europawahl 2024 konnte am Sonntagabend gegen 22:00
Uhr an die Landeswahlleiterin nach Stuttgart gemeldet werden. Für die
Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gab’s nur eine kurze Verschnaufpause,
denn am Abend und an den beiden folgenden Tagen werden jetzt die
Stimmzettel für die Kreistagswahl und für die Gemeinderäte sowie
Ortschaftsräte ausgewertet. Wer in den neuen Kreistag einzieht, steht
voraussichtlich im Laufe des Dienstags fest.

(Info: Landratsamt Emmendingen)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (05)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald