GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Schloss Ortenberg

17. Sep 2010 - 09:29 Uhr

Forum Friederike Brion auf Schloss Ortenberg gegründet - Einrichtung eines deutsch-französischen und europäischen „Friederike-Brion-Freiluftmuseums“ geplant

Am Montag, den 13. September 2010 hat sich auf Schloss Ortenberg der Verein „FORUM FRIEDERIKE BRION“ gegründet.

Der Verein, gegründet von zahlreichen Persönlichkeiten aus Baden und dem Elsass, beabsichtigt die Einrichtung eines deutsch-französischen und europäischen „Friederike-Brion-Freiluftmuseums“ zwischen Sessenheim (Elsass) und Meißenheim (Baden), das ein Element eines nachhaltigen und sanften Tourismus auf beiden Ufern des Rheins werden soll. Der neu gewählte Präsident des Vereins, Thomas Frenk, unterstrich, dass keinerlei bauliche Maßnahmen für dieses Projekt erforderlich sind, da es sich vollständig auf bestehende Strukturen stützen wird.

Bereits im Vorfeld der Gründung des neuen Vereins wurde deutlich, dass dieses Projekt die Unterstützung von Körperschaften wie dem Eurodistrikt PAMINA haben wird, ebenso hat der Eurodistrikt Straßburg-Ortenau durch seinen Generalsekretär Marcus Obrecht großes Interesse bekundet. Auch der Bürgermeister von Sessenheim Robert Metz hat bereits seine Unterstützung angekündigt, wie auch weitere Gründungsmitglieder wie der Geschäftsführer des elsässischen Fußballverbands Erny Jacky.

Gegründet wurde der Verein von Deutschen und Franzosen, von denen die meisten selbst verschiedenen Bürger-, Geschichts- und Kulturvereinen vorstehen und damit für eine große Sichtbarkeit des Projekts sorgen werden.

Zum Ehrenpräsidenten des neuen Vereins wählte die Gründungsversammlung Herrn Hans-Georg Brion, einen der letzten Nachfahren der deutsch-französischen Muse, die den deutschen Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe unter anderem zu den "Sesenheimer Liedern" inspirierte.

Dem Präsidenten des Vereins Thomas Frenk stehen als Vizepräsidentin Elisabeth Vinée aus Sessenheim und Wolfgang Schätzle als Schatzmeister zur Seite. Der Verein wird sich schon bald einen Beirat geben, der das Projekt inhaltlich und praktisch begleiten wird.

Weitere Informationen bei Thomas Frenk (Thomas.Frenk63@gmx.de)
_______

Grußwort Dr. Hans Georg Brion:

Meine sehr geehrten Damen und Herren,
hiermit grüße ich Sie, die Teilnehmer der Gründungsversammlung des „Friederike-Brion-Vereins“, auf das Herzlichste.
Sehr zu meinem Bedauern ist es mir leider nicht möglich, persönlich auf Ihrer Gründungsversammlung zu erscheinen, da ich mich derzeit in einer Klinik noch von den Folgen einer schweren Operation erhole. Dennoch möchte ich mich sehr für die mir zuteil gewordene Ehre bedanken. Als künftiger Ehrenpräsident Ihres Vereins möchte ich kurz meine Beziehung zu Friederike Brion skizzieren:
Friederike ist die Tochter meines Ur-, Ur-, Ur-, Urgroßvaters Johann Jakob – Jean Jaques auf Französisch - Brion gewesen, der Pfarrer zu Sesenheim war und auch in der dortigen Pfarrkirche beigesetzt wurde. Die beiden folgenden Generationen in der direkten Linie zu mir waren ebenfalls als Pfarrer im Elsass tätig. Es folgte ein Festungsbaumeister, der in Straßburg wohnhaft war, wo auch mein Großvater Georg geboren wurde. Dieser war Physikprofessor, lehrte in Dresden bzw. Freiberg und war mit einer deutschen Frau verheiratet. Durch einen komplizierten Verwaltungsakt wurde deshalb sein Sohn Herbert, mein Vater, schließlich von der französischen Staatsbürgerschaft entbunden. Dies war für meinen Vater sehr wichtig, um der Wehrpflicht in Frankreich entgehen zu können. So kam es, dass ich dann 1944 mit der deutschen Staatsbürgerschaft in Göttingen geboren wurde, wo ich noch heute lebe.
Doch nun zu Friederike Brion, der Namensgeberin des heute zu gründenden Vereins: Im Herbst 1770 besuchte der junge Jurastudent Johann Wolfgang von Goethe mehr oder weniger zufällig das Pfarrhaus zu Sesenheim. Dort begegnete er erstmals Friederike und verliebte sich offenbar sogleich in sie. Diese leidenschaftliche Liebe war die Quelle, die Goethe zu einigen seiner schönsten Verse inspirierte wie z.B. seine bekannten Sesenheimer Lieder.
Die Bedeutung der Pfarrerstochter spiegelt sich dann auch im Spruch wider, welcher auf ihren Grabstein gemeißelt wurde:
Ein Strahl der Dichtersonne fiel auf sie,
so reich, dass er Unsterblichkeit ihr lieh
Allerdings reduziert dieser Grabspruch Friederikes Persönlichkeit in gewisser Weise auf eine reine Statistenrolle: Friederike als das junge und vermutlich auch etwas naive Pfarrerstöchterchen, welche das Glück gehabt hat, die Liebe eines bedeutenden Dichters zu erringen. Zwar ist wenig von Friederikes Persönlichkeit bekannt, doch erscheint es inzwischen eher unwahrscheinlich, dass ihr in der Beziehung zu Goethe eine rein passive Rolle zukam. Um das Dichtergenie Goethe zu solchen Versen, wie sie in den Sesenheimer Liedern zutage treten, zu inspirieren, bedarf es sicherlich einer außergewöhnlichen Persönlichkeit. Immerhin wurde – nach Goethes eigenem Bekenntnis – seine Lust zu dichten, erst wieder durch Friederike geweckt. Ihre Hingabe - wie weit diese reichte, bleibt bis heute ungeklärt – verhalf Goethe zu ungeahnten Glücksgefühlen. Nach etwa einem Jahr beendete Goethe aus Standesdünkel recht abrupt die Beziehung zu der Geliebten, promovierte in Straßburg und kehrte zunächst in seine Geburtsstadt Frankfurt zurück. Friederike indes blieb unverheiratet und starb in Meißenheim.
Thomas Frenk, begeisterter Kämpfer für die deutsch-französische Freundschaft, sieht in der Person Friederike Brions ein Symbol für einen grenzüberschreitenden Kooperationsraum zwischen Sesenheim und Meißenheim. Die Gründung eines Vereins mit ihrem Namen ist deshalb ein würdiger Ausdruck für diese Idee. Thomas Frenk weist zu Recht darauf hin, dass dieses Konzept hinreichend Substanz für einen Eurodistrikt hat.
Ich wünsche daher dem Verein viele Mitglieder, eine große Resonanz und ein langes Leben.
Nochmals herzliche Grüße an alle Anwesenden

Ihr
Dr. Hans Georg Brion

Weitere Informationen >> Forum Friederike Brion

(Presseinfo: Thomas Frenk, Präsident Forum Friederike Brion vom 17.09.2010)


QR-Code Das könnte Sie aus Schloss Ortenberg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus Vereinen/Gruppen" anzeigen.

Info von RT-Medieninfo (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald