GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Gesamte Regio - Freiburg, Emmendingen

26. Mai 2019 - 10:29 Uhr Matthias Bopp (DD1US) berichtete mit großer Begeisterung über die Schulkontakte zur Weltraumstation und dem deutschen Astronauten Alexander Gerst.
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Faszination Weltraum im Amateurfunk! - Funkamateur Matthias Bopp begeisterte zahlreiche Funkfreunde und Raumfahrtinteressierte

Funkamateur Matthias Bopp mit dem Rufzeichen DD1US begeisterte kürzlich mit spannenden Informationen und Eindrücken von den Aktivitäten der Funkamateure im All. Dabei ging es um die Schulfunkkontakte zur Internationalen Raumstation sowie um die Aktivierung des neuen geostationären Satelliten „Es`hail 2“. Hierzu hatten sich zahlreiche Funkfreunde und Raumfahrtinteressierte aus dem Freiburger Amateurfunkortsverband A 05, organisiert im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC), aus benachbarten Verbänden sowie weitere Interessierte im „Walter-Pfister-Clubheim“ auf dem Gelände des Freiburger Flugplatzes eingefunden. Ortsverbandsvorsitzender Alexander Brüske (DL1AFA) freute sich in seiner Begrüßung, dem Referenten ein so gut besuchtes Clubheim überlassen zu können.

Auch Emmendingen bald in Kontakt mit der ISS!

Matthias Bopp verstand es, mit Leidenschaft und Begeisterung die Zuhörer auf eine Funkreise ins Weltall mitzunehmen! Mit großer Fachkompetenz informierte er unter anderem darüber, dass von der Raumstation Amateurfunk in Ton und Fernsehbildern gemacht wird, die „International Space Station“ (ISS) in gerade einmal 420 Kilometer Höhe in jeweils 90 Minuten die Erde umkreist und es problemlos möglich ist, mit einem Handfunkgerät die Station zu empfangen. Toll aber ist es, dass die Astronauten im All auch engagierte Funkamateure sind! Die Mitglieder der Organisation „Amateur Radio on the International Space Station“, kurz ARISS, sorgen dafür, das Schulklassen von rund um den Globus Kontakt mit der Station und ihren Raumfahrern aufnehmen können. Mit dabei im deutschen Bodenteam Matthias Bopp als Spezialist für digitale Fernsehübertragungen von der ISS. Zusammen mit dem erfahrenen Team des Ortsverbandes Heilbronn (P 05) entstehen mit aufwändiger Sende- und Empfangstechnik für die Schülerinnen und Schüler faszinierende Kontakte zur Raumstation. Dies soll einmal mehr im Oktober zu den „Science Days“ im Europa Park mit den Schülern der Gewerblichen und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerischen Schulen (GHSE) in Emmendingen Wirklichkeit werden. Bei den Schulkontakten im vergangenen Jahr zu Alexander Gerst erfuhren die Schüler aus Künzelsau unter anderem, das Gerst nicht nur selbst aus Künzelsau stammt, er auf dem Schulhof der jetzt fragenden Schüler der Georg-Wagner-Schule Fahrradfahren lernte und er über seinen Großvater, der den Amateurfunkortsverband in Künzelsau mit gründete, erstmals mit Amateurfunk in Kontakt kam. All das und noch viel mehr konnte man beim Höhepunkt des Vortrages, dem professionell produzierten Video über diesen Schulkontakt, entnehmen! Und eines war den Schülerinnen und Schülern dabei anzusehen: Ein unvergessliches Erlebnis – das direkte Gespräch per Amateurfunk mit einem Raumfahrer!

Selbst per Satellit im Weltraum vertreten

Abschließend ging Bopp noch auf den in diesem Jahr aktivierten geostationierten Satellit mit der Bezeichnung „Es`hail2“ ein. Bei dem von Quatar finanzierten und kommerziell betriebenen Satelliten ließen sich die Scheichs auch vom Amateurfunk begeistern. Dabei erlaubten sie nicht nur das Mitführen einer Amateurfunkanlage an Bord des Satelliten sondern finanzierten das Projekt auch gleich mit! Dadurch können Funkamateure nun problemlos von Südamerika über Afrika und Europa bis weit nach Russland hinein miteinander kommunizieren – Völkerverständigung in höchster Vollendung!


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg, Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus Vereinen/Gruppen" anzeigen.

Info von RT-Leser
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald