GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

9. Jun 2019 - 11:08 Uhr Hartwig Kauschat (DL7BC), Roger Eeles (G0SWC), Alexander Brüske (DL1AFA), Uli Hiegert (DO9EA), Stella Whitbourn (G0SWE), Franz Epple (DF7GR) und Christina Stiefel (DL1GEJ) freuten sich über das erneute Zusammenkommen.
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Mitglieder der „Guildford and District Radio Society“ bei den Funkamateuren zu Gast in Freiburg

Anfang Juni besuchte eine britische Reisegruppe im Rahmen der Städtepartnerschaft Guildford/Freiburg das südbadische Zentrum. Darunter auch die Funkamateurin Stella Whitbourn mit dem Rufzeichen G0SWE und Roger Eeles alias G0SWC. Sie gehören mit zu dem Urgestein, das seit Beginn der Städtepartnerschaft im Jahr 1979 den Kontakt nach Freiburg auch auf drahtlosem Weg, eben per Amateurfunk, aufrecht hält. Von daher war es für sie geradezu ein Muss, den deutschen Funkpartnern im „Walter-Pfister-Clubheim“ auf dem Freiburger Flugplatzgelände einen Besuch abzustatten.

Völkerverständigung im Rahmen der Städtepartnerschaft

Nach der herzlichen Begrüßung der britischen Gäste staunte der Vereinsvorsitzende des Freiburger Amateurfunkclubs “A05“, organisiert im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC), nicht schlecht! Überraschten die Briten Alexander Brüske (DL1AFA) mit einer Ansicht der historischen Partnerstadt Guildford, die jetzt ihren Ehrenplatz im Clubheim finden wird. Ebenfalls sehr erfreut über den Besuch der Briten zeigten sich Christina Stiefel (DL1GEJ) und Franz Epple (DF7GR). Sind sie doch das deutsche Urgestein, das neben Hartwig Kauschat (DL7BC) mit Funkkontakten die Städtepartnerschaft auf diese ganz besondere Weise pflegt. Als einer der Höhepunkte dieser Kontakte konnte im Rahmen der Feierlichkeiten zu 100 Jahre „Guildford and District Radio Society“ im August 2018 der Erstkontakt des frisch gewählten Freiburger Bürgermeisters Martin Horn mit seinem Amtskollegen Mayor Mike Parsons in Guildford per Funkwelle durchgeführt werden. Wie schon bei ihrem Besuch im Jahr 2012 gab es für die Briten auch diesmal wieder alemannische Kost: Wurstsalat! Nach diesem schmackhaften Mal ergingen sich britische und deutsche Funker in zahlreichen Gesprächen und Erinnerungen, bei denen natürlich der Amateurfunk im Vordergrund stand. Brexit war hier kein Thema, sondern das Gegenteil: „Coming together!“

Gratulation zur bestandenen Lizenzprüfung!

Zudem durften die Briten den frisch gebackenen Funkamateur Uli Hiegert erleben. Äußerst glücklich über die soeben bestandene Lizenzprüfung vor der Bundesnetzagentur präsentierte er nicht ohne Stolz das nur auf ihn erteilte einmalige Rufzeichen: DO9EA. Wer den Amateurfunk aktiv erleben möchte, der kann sich unter http://dk0fr.de informieren oder sich jeden Freitag ab 19 Uhr im Walter-Pfister-Clubheim auf dem Freiburger Fluplatzgelände einfinden.

(Info: Pressewart des Amateurfunkortsverbandes Freiburg A05, Horst Garbe, DK3GV)


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus Vereinen/Gruppen" anzeigen.

Info von RT-Leser
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald