GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

23. Jul 2021 - 16:47 Uhr

Neuigkeiten aus der Paulus- und Stadtkirchengemeinde Emmendingen - Gottesdienste und Informationen aus dem Kirchenbezirk bis Ende September


Liebe Leserin, lieber Leser,

die Glocken locken – in den Städten und Dörfern, hier in Emmendingen und auch an manchem Urlaubsort, oft mehrmals am Tag, teilweise an sehr alte Traditionen anknüpfend. Das Glockengeläut lädt ein zu den Gottesdiensten und liturgischen Feiern. Es erklingt zu bestimmten Tageszeiten oder auch zu Anlässen des Gedenkens, beispielsweise nach Katastrophen. Die Glocken wollen verlocken dazu, innezuhalten, sich mit anderen zu verbinden, sich auszurichten auf das göttliche Geheimnis hin.

Lassen Sie sich verlocken. Treten Sie ein in die Kirchen und Kapellen. Beten Sie. Oder unterbrechen Sie wenigstens kurz Ihre gewohnten Abläufe, nehmen Sie wahr, was ist, und denken Sie an Menschen, die im Moment besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.
Das Leben wird reicher, wenn wir uns unterbrechen lassen. In diesem Sinn wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben einen schönen Sommer mit erholsamen Unterbrechungen.

Sehr herzlich! Ihre Rita Buderer, Jonas Epperlein, Irene Leicht

P. s. Heute, am Freitag, den 23. Juli um 18 Uhr rufen die Evangelischen Kirchen in Baden und im Rheinland ihre Gemeinden dazu auf, der Opfer der Flutkatastrophe zu gedenken und dazu die Glocken läuten zu lassen – aus Anlass der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

In dem Aufruf heißt es: „Die verheerende Flutkatastrophe hat sehr viele Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz getroffen. Die Aufräumarbeiten haben erst begonnen. Menschen sind gestorben oder werden noch vermisst. Häuser wurden weggeschwemmt, Existenzen zerstört. In Zeiten großer Not, wenn unsere menschlichen Möglichkeiten an ihre Grenzen kommen, ist dies das, was wir als Kirche tun können.“ Die Glocken der Stadtkirche in Emmendingen werden läuten. Solidarisieren wir uns im Gebet mit den Opfern dieser Katastrophe!

Gottesdienste und Geistliche Abendmusiken

25. Juli (8. Sonntag nach Trinitatis)

10 Uhr Pauluszentrum mit Rita Buderer

Musik: Pauluschor unter Leitung von Ruth Uhlenhoff

10.30 Uhr Metzger Gutjahr Stiftung mit Pfr. i. R. Klaus Broßys


Mittwoch, 28. Juli (letzter Schultag)

19 Uhr Stadtkirche: Geistliche Abendmusik „tanzende Pfeifen“

Musik: Jörn Bartels; Texte: Irene Leicht


Sonntag, 1. August (9. Sonntag nach Trinitatis)

10 Uhr Stadtkirche – mit Taufe (Irene Leicht)


Sonntag, 8. August: „Wie im Himmel, so auf Erden“

10.15 Uhr ökumenische Feier in der Johanneskirche (Bürkle-Bleiche)

im Rahmen des Kultursommers (Irene Leicht, Stefanie Orth und Herbert Rochlitz)


Mittwoch, 11. August

17 Uhr – 18.30 Uhr – 20 Uhr: Stadtkirche: Geistliche Abendmusik
Wohltemperiertes Klavier von J. S. Bach (jeweils andere Tonarten): Präludien und Fugen in Dur und moll, gespielt von Jörn Bartels; wohltemperierte Texte: Irene Leicht


Sonntag, 15 August (11. Sonntag nach Trinitatis)

17 Uhr Stadtkirche: Geistliche Abendmusik (Irene Leicht)


Sonntag, 22. August (12. Sonntag nach Trinitatis)

10 Uhr Pauluszentrum (Rita Buderer)


Sonntag, 29. August (13. Sonntag nach Trinitatis)

10 Uhr Stadtkirche (Rüdiger Schulze)


Sonntag, 5. September (14. Sonntag nach Trinitatis)

10 Uhr Pauluszentrum (Rita Buderer)


Sonntag, 12. September (15. Sonntag nach Trinitatis)

17 Uhr Stadtkirche: Geistliche Abendmusik (Irene Leicht)


Sonntag, 19. September (16. Sonntag nach Trinitatis)

10 Uhr Stadtkirche – mit Taufen (Irene Leicht)


Sonntag, 26. September (17. Sonntag nach Trinitatis)

10 Uhr Pauluszentrum (Irene Leicht)

17 Uhr Stadtkirche: Geistliche Abendmusik (Irene Leicht)


Donnerstag, 30. September

18.30 Uhr Stadtkirche: Requiem für Geflüchtete (interreligiös)

Hausgottesdienste finden sich weiterhin auf der Homepage. Kopien zum Mitnehmen und Zu-Hause-Feiern liegen in der Stadtkirche und im Pauluszentrum aus.

Bitte bringen Sie möglichst einen bereits ausgefüllten Anmeldezettel mit. Und tragen Sie eine FFP-2- oder OP-Maske. Für die Feiern am Nachmittag und Abend in der Stadtkirche bitten wir um vorherige Anmeldung. Online (s. Homepage) oder telefonisch unter 07641 8704.

Besondere Hinweise und Informationen

Montag, 26. Juli, 19 Uhr: „Nomadland“ – in der Reihe „Kino und Kirche“
Karten erhältlich über www.cinemaja.de; mit anschließendem Filmgespräch

Donnerstag, 29. Juli, 15.30-16.30 Uhr: „Froschkönig“, erzählt von Sylvia Böhm
für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter bei mensch paulus. Anschließend können die Kinder die Geschichte als Stegreifspiel umsetzen. Es bedarf der Anmeldung (per mail oder Telefon: Tel.: 0 76 41 / 9 68 95 40, Mobil: 0176 – 62 76 54 88
E-Mail: s.laubengaier@diakonie-emmendingen.de; die TN-Zahl ist beschränkt.
Sommerpause von mensch paulus: 33. KW bis 35. KW

Mittwoch, 29. September, 18 Uhr: „Engel in den Religionen“
im Rahmen der Interkulturellen Woche; mit INTRE (Interreligiöser Trialog Emmendingen), am Engel der Kulturen auf dem Schlossplatz

Mieter*in gesucht? – eine Initiative von „Wohnraum für alle“
Wir von „Wohnraum für alle“ suchen gemeinsam mit Ihnen die passenden Mieter*innen für Ihre Immobilie, unterstützen Sie bei der Vermietung und begleiten den Mietprozess. Die Initiative wird getragen vom Diakonischen Werk Emmendingen in Kooperation mit der Stadt Emmendingen, dem Caritas Verband Emmendingen, dem Evangelischen Kirchenbezirk Emmendingen, der katholischen Seelsorgeeinheit Emmendingen-Teningen, dem agj – Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V. – Haus Eliah – WLH Emmendingen, der Städtischen Wohnbaugesellschaft Emmendingen mbH, dem Freundeskreis Asyl e.V. und der Evangelischen Kirchengemeinde Emmendingen.

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie unter https://www.diakonie-emmendingen.de/html/initiative_wohnraum_fuer_alle.html
Kontakt: bieberle@diakonie-emmendingen.de; Telefon: 076 41 / 9185-0

Leben ist Wandel – auch in der Kirche: Informationen aus dem Kirchenbezirk

Die gesellschaftlichen Veränderungen machen auch vor unserer Kirche und den Gemeinden nicht halt. Durch den demographischen Wandel und die vielen Kirchenaustritte werden wir deutlich kleiner. Der Rückgang der Gemeindeglieder liegt Prognosen zufolge im Kirchenbezirk Emmendingen von 2000 bis 2030 bei etwa 13.000 Menschen. Das bedeutet: Statt 53.000 werden es 2030 nur noch etwa 40.000 Gemeindeglieder sein.

Die personelle und die wirtschaftliche Basis für unsere Arbeit wird deutlich kleiner. Es kommt hinzu, dass aus den Gemeinden und Schulen weniger junge Menschen sich entscheiden, einen theologischen Ausbildungsweg zur Pfarrerin oder zum Gemeindediakon zu wählen. Und: Bezogen auf die Anzahl der Mitglieder müssen wir heute doppelt so viele Gebäude unterhalten wie in den 1960iger Jahren.

Aus diesem Grund hat die Landessynode den Kirchenbezirken die Aufgabe gegeben, bis Ende 2023 ein Konzept vorzulegen, wie bis 2035 etwa 30% der Stellen gestrichen und Gebäude abgegeben werden können.

Leben ist Wandel – wir wollen erreichen, dass dieser Wandel übersichtlich bleibt: Es wird weiterhin verlässliche Ansprechpartner*innen vor Ort geben. Niemand soll lange suchen müssen, wenn ein Kontakt zur Gemeinde oder zum/zur Pfarrer*in gewünscht wird. Zugleich werden nicht mehr alle Gemeinden alles machen können. Die Chance besteht, mit den eigenen Stärken heraus Schwerpunkte zu setzen, die auch für die Nachbargemeinden interessant sind. Die weiterhin rechtlich selbständigen Gemeinden werden in Teamgemeinden und Regionen stärker zusammenarbeiten. Und es ist schön, Unterstützung zu erfahren und selber zu geben.

Leben ist Wandel – wir haben Anlass zur Zuversicht: Corona hat gezeigt, wie engagiert und schnell sich haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende auf eine neue Lage einstellen können. Die Kreativität, mit der seit März 2020 neue Formen des Gottesdienstes und der Gemeindearbeit entwickelt worden sind, machen uns optimistisch für die künftigen Herausforderungen.

Zu diesen Herausforderungen gehört auch, offensiver und breiter die Bedeutung der Kirchenmitgliedschaft zu vertreten. Eine Studie aus diesem Sommer hat ergeben, dass viele Menschen, die aus der Kirche austreten, sie dennoch wichtig finden. Das ist nur schwer zu verstehen, weil diese Austritte perspektivisch die Handlungsfähigkeit von Kirche und Diakonie weiter einschränken.

Was aber wäre eine Gesellschaft ohne die breite und kontinuierliche Erinnerung an Glaube, Hoffnung und Liebe?
Was wäre sie ohne den Trost, die Zuversicht und den Zusammenhalt, den wir aus unserem christlichen Glauben schöpfen?
Leben ist Wandel – für diesen Wandel bitten wir Gott um konstruktive, weiterführende Ideen und Sie, liebe Leserin, lieber Leser, um Ihre Unterstützung und um Ihr Gebet.

Weitere aktuelle Infos auf der Homepage: www.evangelisch-in-emmendingen.de

Pfarrbüro: Hebelstr. 2a, 79312 Emmendingen Tel: 07641-8704
E-Mail: paulusgemeinde.emmendingen@kbz.ekiba.de stadtkirchengemeinde.emmendingen@kbz.ekiba.de

Spendenkonten

Stadtkirche: Volksbank Breisgau Nord
IBAN: DE10 6809 2000 0039 4039 35

Paulus: Sparkasse Freiburg Nördl. Breisgau
IBAN: DE 77 6805 0101 0020 0415 75

Kantorei: Volksbank Breisgau Nord
IBAN: DE78 6809 2000 0001 5181 00

Pauluschor: Volksbank Breisgau Nord
IBAN: DE 45 6809 2000 0009 4045 03

(Info: Evangelische Kirche Emmendingen)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald