GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Kenzingen

13. Sep 2021 - 22:14 Uhr

8. Holzbildhauer-Symposium der Stadt Kenzingen ist eröffnet – „Atelier unter freiem Himmel“ im Bürgerpark Altes Grün täglich bis zum kommenden Sonntag

8. Holzbildhauer-Symposium der Stadt Kenzingen - Eröffnung mit Bürgermeister Matthias Guderjan (Mitte), Vertreter der Sponsoren (Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und Volksbank Nördlicher Breisgau) und Gästen aus der Politik: SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner (links) und CDU-Bundestagskandidat Yannick Bury (rechts).

REGIOTRENDS-Foto: Melanie Glaub
8. Holzbildhauer-Symposium der Stadt Kenzingen - Eröffnung mit Bürgermeister Matthias Guderjan (Mitte), Vertreter der Sponsoren (Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und Volksbank Nördlicher Breisgau) und Gästen aus der Politik: SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner (links) und CDU-Bundestagskandidat Yannick Bury (rechts).

REGIOTRENDS-Foto: Melanie Glaub
(MG/RT) Bürgermeister Matthias Guderjan eröffnete am heutigen Spätnachmittag das 8. Holzbildhauer-Symposium der Stadt Kenzingen im Bürgerpark Altes Grün bei strahlendem Sonnenschein. Im „Atelier unter freiem Himmel“ schaffen sieben Künstlerinnen und Künstler bis zum kommenden Sonntag unter den Augen der Öffentlichkeit Skulpturen unterschiedlichster Art aus heimischem Holz.
Michael Lubasch, Silvio Ukat, Markéta Váradiova, Lidia Rosinska, Roman Manevic, Peer Oliver Nau und Lukas Schmid ermöglichen es den Besuchern des Symposiums, den Prozess ihrer Arbeit mitzuerleben.

Das Symposium

Das gewählte Thema „Sehnsucht nach....“ stehe in großer Verbindung mit den vergangenen Monaten während der Pandemie, erläuterte Matthias Guderjan in seinen einführenden Worten.
Das Symposium lädt die Gäste ein, sich die Frage nach ihrer Sehnsucht zu stellen, sie zu verschriftlichen und diese an einem Holzgestell zu veröffentlichen.
Der Rundgang verspricht großartige Eindrücke, lädt zum Austausch mit den Künstlern und zu kurzweiligen Gesprächen im Stadtpark ein.
Die Veranstaltung findet bereits zum achten Mal im alten Grün statt. Spannend bleibt, wie die Teilnehmer das Thema in Bildhauereien, Montagen und Gruppen umsetzen. Später sollen Werke aus dieser Woche den Skulpturenpark ergänzen.
Auch Schulklassen und Kindertagesstätten sind eingeladen, die Entstehung von Kunst zu erforschen.

Rahmenprogramm

Am Mittwoch spielen die „Drums & Pipes“ der Stadtkapelle Riegel, am Freitag gibt es ab ca. 18 Uhr eine Weinpräsentation, der Samstagabend ist beleuchtet von einer Licht- &Ton-Show um 20 Uhr. Am Sonntag endet das Symposium dann um 11 Uhr.

Für eine kleine Erfrischung und Butterbrezeln ist täglich ab 16 Uhr gesorgt. „Es gibt keinen Sekt und kein Bier, dafür Weinschorle oder Weinschorle ohne Wasser“, verrät Bürgermeister Guderjan mit einem Augenzwinkern.


Weitere Beiträge von RegioTrends+
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Kenzingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald