GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

26. Nov 2021 - 13:52 Uhr

Führungen und Angebote zum „Lahrer Raumwunder“ im Dezember in Lahr - Überblick über Programm des Stadtmuseums - Der Nikolaus wird am 6. Dezember erwartet

Führungen und Angebote zum „Lahrer Raumwunder“ im Dezember in Lahr.
Diese noch leeren Raumwunder wurden für die Sonderausstellung künstlerisch gestaltet. 

Foto: Stadt Lahr
Führungen und Angebote zum „Lahrer Raumwunder“ im Dezember in Lahr.
Diese noch leeren Raumwunder wurden für die Sonderausstellung künstlerisch gestaltet.

Foto: Stadt Lahr

Das Stadtmuseum Lahr startet in den Dezember mit zahlreichen Führungen und Angeboten zum „Lahrer Raumwunder“. Auch der Nikolaus kommt zu Besuch. Zu beachten sind die strengeren Corona-Regeln.

Gleich am Mittwoch und Donnerstag, 1. und 2. Dezember, geben zwei Kurzführungen am Mittag die Gelegenheit, die aktuelle Sonderausstellung „Lahrer Raumwunder“ kostenlos kennenzulernen. Knapp 50 Raumwunder-Boxen wurden von überregionalen Künstlern sowie von Lahrer Kinder und Jugendlichen und Jugendeinrichtungen gestaltet. Eine ungeheure Themen- und Formenvielfalt ist das Ergebnis und bietet ganz neue Sehgewohnheiten. Neben der Idee und der Umsetzung der Ausstellung werden auch einzelne Kunstwerke vorgestellt. Beginn ist um 12.10 Uhr, die Führung dauert 20 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt 2G+.

Jürgen Dittus, der „Vater“ des Lahrer Raumwunders, beantwortet am Sonntag, 5. Dezember, die Frage: „Wie gestalte ich (m)ein Raumwunder?“. Zwischen 14 und 17 Uhr beantwortet er Fragen im Foyer des Stadtmuseums und gibt zahlreiche praktische Tipps und Hinweise, wie das Raumwunder optimal genutzt werden kann. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Es gilt 2G+.

Wie jeden Monat bietet das Stadtmuseum auch an diesem ersten Sonntag, 5. Dezember, eine Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung an. In rund 60 Minuten werden die Gäste in die Geschichte der Stadt Lahr eingeführt. Beginnend beim Bau der Lahrer Tiefburg wird die Entwicklung der Stadt und des Zusammenlebens nachgezeichnet. Einblicke in die Zeit Lahrs als erfolgreiche Industrie- und langjährige Garnisonsstadt runden die Führung ab. Beginn ist um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt 2G+.

Normalerweise ist montags das Museum geschlossen, doch wenn der Nikolaus zu Besuch kommt, gibt es eine Ausnahme. Am Montag, 6. Dezember, erwartet der Nikolaus bei einer etwa 90-minütigen Familienaktion die Kinder im Foyer des Stadtmuseums, unter anderem mit einer wundersamen wie spannenden Geschichte. Anschließend gestalten Gäste einen weihnachtlichen Anhänger. Beginn ist um 14:30 Uhr. Die Teilnahme kostet vier Euro pro Person. Eine Anmeldung unter Tel. 07821 / 910 0411 oder per E-Mail: museum@lahr.de ist erforderlich. Die Plätze sind begrenzt. Es gilt 2G+.

Ab dem ersten Adventswochenende können Museumsgäste den Weihnachtsbaum des Museums zu schmücken. Dafür stellt das Museum während den Öffnungszeiten Christbaumkugeln zur Verfügung. Im Museumsshop sind wieder die Weihnachtswerkstatt-Boxen erhältlich. Die Mosaik-Teelichter, Weihnachts- und Schneemänner sowie Schneefrauen zum Selbstgestalten eignen sich ideal als Geschenk in Nikolausstiefeln oder in Adventskalender.

Bei Veranstaltungen (Führungen, Nikolausaktion, Mitmachateliers) gelten im Stadtmuseum in der momentanen Alarmstufe II die sogenannten 2G+ – nachweislich genesen oder geimpft mit einem zusätzlichen negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder negativem PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden). Ein Museumsbesuch ohne Veranstaltung ist mit 2G - nachweislich genesen oder geimpft - möglich. Kinder im Vorschulalter sowie Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre sind von der 2G-Beschränkung ausgenommen. Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen, und der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
Die pandemische Lage ist dynamisch, die Regeln können sich kurzfristig ändern. Die Besucher werden gebeten, sich am Veranstaltungstag über die aktuell gültigen Regeln zu informieren.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald