GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Rheinfelden

24. Mai 2022 - 14:43 Uhr

28. Mai: Freibad in Rheinfelden öffnet - Freier Eintritt für alle Besucher am Eröffnungstag

28. Mai: Freibad in Rheinfelden öffnet.

Foto: Stadt Rheinfelden
28. Mai: Freibad in Rheinfelden öffnet.

Foto: Stadt Rheinfelden

Gute Nachrichten für alle Schwimmfreunde und Wassernixen: Das Rheinfelder Freibad öffnet am Samstag, 28. Mai, wieder seine Türen und lädt am Eröffnungstag alle Besucher bei freiem Eintritt zum Schwimmvergnügen ein.

„Dank des guten Wetters liegen die aktuellen Wassertemperaturen bereits um die 20 Grad“, freut sich Bäderleiter Daniel Klein-Palmer, der der neuen Saison optimistisch entgegensieht und auf einen warmen Sommer mit viel Sonnenschein hofft. Eine Minimaltemperatur von 20 Grad im 50-Meter-Becken – wie vom Gemeinderat beschlossen – sei bei einer weiterhin stabilen Wetterlage dann auch ohne weiteren Energieverbrauch möglich.

Neuerungen gibt es zum Saisonstart vor allem im technischen und Infrastrukturbereich: So wurde die alte Mess- und Regelanlage, die die Zugabe von Chlor in das Badewasser regelt, durch eine moderne Anlage ersetzt und in den Umkleiden wurden einige Fliesen erneuert. Außerdem gibt es nun am Sprungturm neue, TÜV-geprüfte Sicherungen.

„Geplant ist, auch in dieser Saison das inzwischen bewährte Online-Ticketbuchungssystem wieder zu nutzen“, verrät Klein-Palmer weiterhin. Zum Saisonstart werde dieser Link, der wieder auf der städtischen Homepage unter www.rheinfelden.de/baeder zu finden sein wird, allerdings auf Grund technischer Anpassungen noch nicht zur Verfügung stehen. Der Bäderleiter gibt deshalb den Tipp, gleich am Eröffnungstag an der Kasse eine Saisonkarte zu kaufen, da an diesem Tag auf Grund des freien Eintritts an der Kasse kein allzu großer Andrang herrschen sollte.

Saisonkarten sind zum Beispiel zum Preis von 110 Euro für Erwachsene (ermäßigt 80 Euro), 55 Euro für Kinder oder 165 Euro für Familien erhältlich. Ein Einzeleintritt kostet für Erwachsene vier Euro (ermäßigt drei Euro). Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren zahlen 2,50 Euro, Kinder unter sechs Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Zwölferkarte zu erwerben, die für Erwachsene mit 40 Euro (ermäßigt 30 Euro) und für Kinder mit 25 Euro berechnet wird.

Fest eingeplant ist in der Sommersaison auch die Weiterführung der beliebten Schwimmkurse. Anmeldungen sind dazu auf der Bäderseite auf der städtischen Homepage weiterhin möglich. Auf Grund der großen Nachfrage gibt es jedoch eine Warteliste.

Öffnungszeiten des Freibads:
Täglich von 9 bis 21 Uhr.
Frühschwimmen: Mittwoch, ab 7 Uhr.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Rheinfelden
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Rheinfelden .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald