GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Lörrach

7. Jul 2022 - 16:34 Uhr

Spaß und neue Impulse bei internationalen Jugendspielen in Lörrach - Teilnehmende aus Sens, Senigallia, Chester und Lörrach kamen bei bestem Sommerwetter ins Schwitzen

Spaß und neue Impulse bei internationalen Jugendspielen in Lörrach.

Foto: Stadt Lörrach - Sonja Raupp
Spaß und neue Impulse bei internationalen Jugendspielen in Lörrach.

Foto: Stadt Lörrach - Sonja Raupp
Am vergangenen Wochenende kamen bei den Jugendspielen der Partnerstädte die Teilnehmenden aus Sens, Senigallia, Chester und Lörrach bei bestem Sommerwetter ins Schwitzen. Die jugendlichen und erwachsenen Gäste hatten viel Spaß bei den gemeinsamen Spielen und Aktivitäten und knüpften neue Kontakte. 2023 sollen die Spiele in Senigallia an der Adria stattfinden.

Die Jugendlichen aus Senigallia und Sens kamen von Sportvereinen, aus Chester waren besonders sportinteressierte Schülerinnen und Schüler der Blacon High School angereist. Aus Lörrach beteiligten sich die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), der Deutsche Alpenverein (DAV) sowie der Reitverein Lörrach in Kooperation mit dem SAK Lörrach und den städtischen Fachbereichen Kultur und Tourismus sowie Bildung/Soziales/Sport.

Die eher ungewöhnlichen Disziplinen abseits des Breitensports boten den Jugendlichen die Möglichkeit sich auszuprobieren. Am Samstagmorgen übten die Teams im Parkschwimmbad einen Rettungseinsatz im Wasser. Balance und Körperspannung war beim Kistenklettern gefragt, Teamgeist und Koordination beim Zeltaufbau auf Zeit. Im Umgang mit den Pferden herrschte hingegen eine respektvolle, fast meditative Ruhe. Ein weiteres Highlight war das elektrische Pferd „Movie“, auf dem die Voltigier-Gruppe trainiert, was alle Jugendlichen einmal ausprobieren durften. Zum Abschluss gab es ein etwas anderes Springturnier, bei dem sich insbesondere die ambitionierten Läuferinnen und Läufer aus den Partnerstädten noch einmal austoben konnten.

Ergänzend zu den Teamspielen konnten die jungen Sportlerinnen und Sportler am Sonntagvormittag zwischen verschiedenen professionell angeleiteten Workshops auswählen: Crossfit, Biken auf dem Pumptrack, Graffiti und Discgolf fanden großen Anklang.

„Für die Kids war es toll, dass die Sportspiele in ungewöhnlichen und für sie neuen Disziplinen wie zum Beispiel Rettungsschwimmen und Klettern angeboten wurden, auch der Besuch im Reitstall war total beeindruckend. Das sind besondere Erlebnisse für die Jugendlichen, die sie nie vergessen werden!“ sagte Lee Clairns, Sportlehrer aus Chester.

Am Sonntagabend konnten die Jugendlichen auf dem Gelände der Jugendherberge die Jugendspiele ausklingen lassen. Trotz der kurzen Zeit wurden neue Kontakte geknüpft und es entstanden erste Freundschaften.

„Nach zwei Jahren freut es mich besonders, dass über 40 Jugendliche sowie deren Betreuerinnen und Betreuer aus den vier Partnerstädten bei Sport, interkulturellen Games und Ausflügen neue Freundschaften in Europa aufbauen.“ betont Eric Bintz, Bereichsleiter Jugend des SAK Lörrach, bei der Siegerehrung. Sieger in der Gesamtwertung war das internationale „Team Green“.

Senigallias Bürgermeister Massimo Olivetti sprach die Einladung an Sens, Chester und Lörrach für die Teilnahmen an den Jugendspielen 2023 an der Adria aus. 2024 sollen die Jugendspiele in Sens stattfinden, parallel zu den olympischen Spielen in Paris.

Die Jugendlichen wurden von Bürgermeister Massimo Olivetti und Stadträtin Elena Campagnolo (Senigallia), Stadträtin Razia Daniels (Chester) und Vertreterinnen und Vertreter des Partnerschaftsvereins Sens Jumelage International begleitet. Während die Jugendlichen bei sommerlichen Temperaturen schwitzten, wurden die Delegationsmitglieder vom Städtepartnerschaftsverein Lörrach International betreut. Der Verein empfing am Samstag alle Gäste auf dem Internationalen Sommerfest, organisierte eine Stadtführung durch Lörrach sowie verschiedene Ausflüge nach Basel und zum Vitra Campus. So konnten die internationalen Gäste viele persönliche Kontakte, auch zu weiteren Lörracher Vereinen, knüpfen.

„Das Wochenende hat uns wieder einmal gezeigt, wofür die Städtepartnerschaften stehen: für ein friedliches und respektvolles Miteinander in Europa. Eine solche interkulturelle Begegnung bringt Menschen näher zusammen, als eine Urlaubsreise es tun kann. Durch den Sport und die gemeinsamen Interessen und Aktivitäten haben sich Jugendliche und Erwachsene kennengelernt, ihren Horizont erweitert und neue Pläne für die Zukunft geschmiedet“ unterstreicht Sonja Raupp, Städtepartnerschaftsbeauftragte der Stadt Lörrach.

Der Verein Lörrach International betreut zusammen mit der Stadt Lörrach die Städtepartnerschaften und Städtefreundschaften mit Sens, Senigallia, Chester, Meerane, Village-Neuf, Edirne, Wischgorod und Lubliniec. Interessierte sind herzlich zum nächsten Treffen am Freitag, 15. Juli um 17 Uhr in der VHS Lörrach, Untere Wallbrunnstraße eingeladen.
Weitere Informationen unter www.loerrach.de/Loerrach-International.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Lörrach
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lörrach.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald