GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Offenburg

4. Aug 2022 - 15:48 Uhr

Fritz Gebäudetechnik in Offenburg: Die Ente, die jeder kennt - Oberbürgermeister Steffens besuchte Gebäudetechnikdienstleister

Fritz Gebäudetechnik in Offenburg: Die Ente, die jeder kennt.
Immer mit Ente: Oberbürgermeister Marco Steffens (Mitte) mit Karl-Hans Petersen (rechts) und Christoph Petersen (links). 

Foto: Stadt Offenburg - Hohnwald
Fritz Gebäudetechnik in Offenburg: Die Ente, die jeder kennt.
Immer mit Ente: Oberbürgermeister Marco Steffens (Mitte) mit Karl-Hans Petersen (rechts) und Christoph Petersen (links).

Foto: Stadt Offenburg - Hohnwald

Mit mittlerweile 60 Mitarbeitenden kümmert sich die 1910 gegründete Fritz GmbH & Co. KG um ihre Kundinnen und Kunden in Offenburg und Umgebung. Mit Christoph Petersen hat 2020 die mittlerweile vierte Generation die Führung des Gebäudetechnikdienstleisters übernommen.

Die dritte Generation, vertreten durch Getrud Petersen und ihren Ehemann Karl-Hans Petersen-Fritz, unterstützt tatkräftig im Tagesgeschäft. Das Dienstleistungsspektrum hat sich im Laufe der Jahre verändert. „Früher waren unsere Mitarbeitenden ausschließlich mit klassischen Werkzeugen beim Kunden. Heute sind sie mit neuster Kommunikations- und IT-Technologie ausgestattet, um bestmöglich die vielfältigen Themen vor Ort angehen zu können“, so Christoph Petersen. Sein Vater Karl-Hans Petersen-Fritz ergänzt: „Wir sehen unser Thema Sanitäreinrichtungen mittlerweile ganzheitlich. Für die Badgestaltung haben wir z.B. vor kurzem eine Innenarchitektin eingestellt. Sie ist exklusiv für uns tätig.“

Immer wichtiger wird für viele Unternehmen, aber auch private Kundinnen und Kunden, die Energieeffizienz der jeweils vor Ort betriebenen Anlagen. „Die Gesellschafter der Fritz GmbH & Co. KG haben sich auf die Fahnen geschrieben, nachhaltige Energiekonzepte zu schaffen. Die Vision des Unternehmens ist es, „Das Beste für Ihre Komfortzone“ zu erreichen. Ich finde es großartig, wie ein angestammtes Offenburger Unternehmen die Themen der Zukunft in diesem Bereich strukturiert angeht und als Familienunternehmen lebt. Und die Fahrzeuge mit den unterschiedlichen Badeenten sind seit Jahren in der gesamten Ortenau bekannt und besonders bei Kindern beliebt“, freut sich Marco Steffens, Oberbürgermeister der Stadt Offenburg, bei seinem Unternehmensbesuch Anfang August 2022.

Christoph Petersen: „Wir sind für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Unsere 60 hochmotivierten Mitarbeitende und unsere acht Auszubildende sind die Basis für unseren gemeinsamen Erfolg.“


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Offenburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Offenburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald