GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

31. Jan 2023 - 22:13 Uhr

‘S goht wieder los! – Emmendinger Fasnacht startet nach zwei Jahren Zwangspause wieder durch

Emmendinger Fasnacht startet nach zwei Jahren Zwangspause wieder durch - Von links: Narrenmeister Alexander Maier, Oberbürgermeister Stefan Schlatterer, Umzugsleiter Danny Lipp.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
Emmendinger Fasnacht startet nach zwei Jahren Zwangspause wieder durch - Von links: Narrenmeister Alexander Maier, Oberbürgermeister Stefan Schlatterer, Umzugsleiter Danny Lipp.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
Nach zwei Jahren Corona-Pause darf auch in Emmendingen endlich wieder Fasnacht gefeiert werden. Zwar feiern nicht alle traditionellen Veranstaltungen ihr Comeback, aber die meisten Termine der Emmendinger Fasnacht stehen 2023 wieder im Kalender.

Heute Nachmittag informierten Narrenmeister Alexander Maier und Umzugsleiter Danny Lipp im Beisein von Schirmherr Oberbürgermeister Stefan Schlatterer über die bevorstehenden Veranstaltungen der laufenden Fasnachtskampagne.

„Ich freue mich unglaublich, dass wir heute gemeinsam die Emmendinger Fasnacht 2023 vorstellen können“, so OB Schlatterer. „Wir können ein fast vollständiges Programm präsentieren“, so das Stadtoberhaupt. Es sei für die Menschen immens wichtig, endlich wieder Normalität zu erleben, ist Schlatterer überzeugt.
Er bedauerte, dass der Bockfrühschoppen und die EFG-Kappensitzung aufgrund der fehlenden Planungssicherheit erneut ausfallen und zeigte sich erfreut, dass der Narrenrat Blau-Weiss zumindest einen Zunftabend und die Kinderfasnet auf die Beine stellen.
„Ich bin sehr dankbar, dass es den Blau-Weissen gelungen ist, die Traditionsveranstaltung zumindest abgespeckt durchzuführen“, so Schlatterer.

Alexander Maier, erst im November zum Narrenmeister der Gemeinschaft Emmendinger Fasnet e.V. gewählt, stellte die einzelnen Veranstaltungstermine vor:

So findet am 11.02.2023 um 20:11 Uhr der Zunftabend des Narrenrats Blau-Weiss-Emmendingen in der Altdorfhalle in Kollmarsreute statt. Ein Bühnenprogramm mit Tanz- und Musikdarbietungen wartet auf die Narren.
Die Brettenbach-Geister Windenreute e.V. 1992 stellen am 16.02.2023 um 15:11 Uhr den Narrenbaum im Schulhof in Windenreute.

Der Schmutzige Dunschdig steht unter der Regie der Gemeinschaft Emmendinger Fasnet. Unterstützung erhält die Gemeinschaft der Emmendinger Narren durch die Stadt

Auf dem Schlossplatz ist ein Narrendorf aufgebaut. Hier ist von 16 bis 01 Uhr närrisches Treiben mit Bewirtung angesagt. Um 16:33 Uhr wird das Kinder-Narrendorf eröffnet und um 17:33 Uhr startet der Kinderhemdglunkerumzug zum Alten Rathaus. Anschließend feiern die Kinder im Kinder-Narrendorf.

Um 18:44 Uhr startet der Hemdglunkerumzug zum Alten Rathaus. Dort wird Oberbürgermeister Stefan Schlatterer den Narren den Stadtschlüssel übergeben müssen.
Danach geht es zurück ins Narrendorf wo der Bauhof der Stadt den Narrenbaum aufstellen wird. Die anschließende Party auf dem Schlossplatz dauert bis 1 Uhr. Ausschankschluss ist 0:00 Uhr, die Musik endet eine Stunde später.

Am Fasnachtsfreitag treffen sich die Narren zur 11. Wirtschaftsfasnet. Der Streifzug durch die Innenstadt führt durch mehrere Wirtschaften. Start ist um 18:01 Uhr im "Markgrafenstüble". Alle Narren kommen kostümiert aber ohne Häs. Die besten Kostüme werden prämiert.

Ebenfalls am Freitag, den 17.02.2023 findet die Wingeridder Fasnet im Schützenhaus in Windenreute statt. Die Veranstaltung des Schützenverein Windenreute 1925 e.V. beginnt um 20:11 Uhr.

Großer Kinderball
Am Samstag, 18.02.2023 um 14:11 Uhr startet der große Kinderball in der Steinhalle.
Veranstalter ist der Narrenrat-Blau-Weiss-Emmendingen.

Am Fasnets-Sonntag treffen sich die Narren um 10 Uhr beim 3. Ökumenischen Gottesdienst "Ajo Bi Gott" in der Katholischen Kirche St. Bonifatius. Die Pfarrer Christian Stahmann und Herbert Rochlitz gestalten den etwas anderen Gottesdienst gemeinsam mit Narren.

Danach startet um 14:11 Uhr mit dem 51. Großen Fasnachtsumzug der Höhepunkt der Emmendinger Fasnacht 2023. Federführend sind die Äämädinger Fellteyfel e.V.. Umzugschef Danny Lipp ist es gelungen, 102 Gruppen mit rund 2900 Teilnehmern einzuladen.
Der bunte, närrische Lindwurm durch die Innenstadt führt über den Marktplatz und die Hebelstraße zum Narrendorf.
Die diesjährige Umzugsplakette trägt das Motto: „‘S goht wieder los!“ und berechtigt zum Zutritt zur Umzugsstrecke. Der Preis für die Plakette beträgt 4 Euro. Die Besucher unterstützen damit die Durchführung des Umzuges.

Am Fasnachtsdienstag (21.02.2023) beendet die Kinderfasnet (15:11 Uhr) mit Fasnachtsverbrennung (ab 17:29 Uhr) in und an der Neumattenhalle Mundingen das närrische Treiben in Emmendingen.
Veranstalter ist der Musikverein Mundingen e.V..

„Wir bedanken uns für die große Unterstützung durch die Stadt und durch die vielen Sponsoren. Ohne diese Unterstützung wäre eine Durchführung der Fasnet in Emmendingen nicht mehr möglich“, sind sich Narrenmeister Alexander Maier und Umzugschef einig.
„Es ist für die Stadt sehr wichtig, den Menschen die Normalität ein Stück weit zurückzugeben“, begründete OB Schlatterer das Engagement der Stadt noch einmal.


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald