GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Lörrach

10. Apr 2024 - 15:31 Uhr

Masterplan Innenstadt Lörrach: Baumschule für Verbesserung des Innenstadtklimas - Mindestens für zwei Jahre soll für grüne Akzente gesorgt werden

Masterplan Innenstadt Lörrach: Baumschule für Verbesserung des Innenstadtklimas.
Von links: Steffen Vogel (technischer Leiter Stadtgrün), Anne Eberhardt vom Fachbereich Stadtplanung, Patrick Ulrich (Vertriebsleiter Grabner Design) und Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić haben die aus Kunststofftanks upgecyclten Pflanztröge, die mit Jungbäumen und Stauden bepflanzt sind, vorgestellt.

Foto: Stadt Lörrach - Kornelia Schiller
Masterplan Innenstadt Lörrach: Baumschule für Verbesserung des Innenstadtklimas.
Von links: Steffen Vogel (technischer Leiter Stadtgrün), Anne Eberhardt vom Fachbereich Stadtplanung, Patrick Ulrich (Vertriebsleiter Grabner Design) und Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić haben die aus Kunststofftanks upgecyclten Pflanztröge, die mit Jungbäumen und Stauden bepflanzt sind, vorgestellt.

Foto: Stadt Lörrach - Kornelia Schiller

Die deutliche spürbare Erhitzung der Innenstädte während der warmen Monate in den vergangenen Jahren ist betrifft auch Lörrach. Mit einer Testphase für eine Sprühregenanlage auf dem Egon-Hugenschmidt-Platz im vergangenen Sommer, wurde ein erstes Instrument erprobt, um der Erhitzung in und rund um die Innenstadt zu begegnen. Die klima-regulatorischen Eigenschaften von Bäumen sollen nun in der Innenstadt für die Verbesserung des Stadtklimas beitragen.

„Das erste warme Sommerwochenende liegt nun bereits Anfang April hinter uns und macht einmal mehr deutlich, dass die Klimaerwärmung eine ernstzunehmende Entwicklung ist, die von uns im Rahmen der Stadtplanung ein Umdenken und entsprechendes Handeln erfordert. Die klimaangepasste Stadt ist nicht länger nur eine Phrase, sondern gilt es zu realisieren. Mit unserer nachhaltigen Baumschule im Innenstadtbereich nutzen wir eine leicht zu realisierende und dennoch wirksame Methode, um eine Klimaanpassung zu erreichen und setzen dabei auch auf Nachhaltigkeit“, erläutert Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić.

Da gerade in der Innenstadt der öffentliche Raum durch eine Vielzahl von Nutzungs- und Funktionsbelegung begrenzt ist und daher nicht überall Bäume gepflanzt werden können, hat man entschieden, eine Art „mobile Baumschule in Pflanztrögen“ für die Begrünung des Stadtzentrums zu nutzen. Dabei setzt man auf drei unterschiedliche Baumarten, die den warmen Temperaturen angepasst sind. So wurden der Maulbeerbaum, der Amberbaum und die Esskastanie für das Begrünungsprojekt ausgewählt, welche die Mitarbeitenden vom Eigenbetrieb Stadtgrün in die Pflanztröge eingesetzt und um die Jungbäume herum noch passende Staudengewächsen bepflanzt haben. Um Kosten zu minimieren und nachhaltig zu agieren, hat man sich entschieden, bei den Pflanztrögen auf Upcycling zu setzen. Die Firma Grabner design hat im Auftrag der Stadt aus zuvor industriell genutzten Flüssigkeitstanks aus Kunststoff stilvolle Pflanzkübel mit einer Holzverkleidung gestaltet, die jeweils zusätzlich mit einer Sitzfläche versehen sind.

In der Basler Straße, auf dem Alten Marktplatz und in der Tumringer Straße soll die Baumschule nun mindestens zwei Jahre für grüne Akzente sorgen und zugleich als Rastort aufgrund der aufgebrachten Sitzfläche an den Pflanztrögen fungieren.

Es ist vorgesehen, diese Form der Innenstadtbegrünung zu verstetigen, wenn die Bürgerschaft diese Möglichkeiten gut annimmt. „Auf dem Bahnhofsplatz haben wir ein ähnliches Vorgehen erprobt, dass sehr gut angenommen wurde. Dies hat uns ermutigt, diese Form der Begrünung auch in der Innenstadt zu erproben“, resümiert Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić.

Vorgesehen ist, die Jungbäume zwei Jahre in den Pflanzgefäßen zu belassen. Danach werden sie an anderer Stelle im Stadtgebiet ausgepflanzt und die Pflanztröge mit neuen Jungbäumen bestückt. Die Pflege und die Bewässerung der Baumschule übernimmt der Eigenbetrieb Stadtgrün. Das Projekt ist eine Maßnahme zur Klimaanpassung im Rahmen des Masterplan Innenstadt und ist mit der städtischen Arbeitsgruppe „Grün und Blau“ abgestimmt, welche ein Konzept mit allen gesamtstädtischen Maßnahmen im Bereich der Klimaanpassung koordiniert.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Lörrach
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lörrach.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald