GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Friesenheim

7. Jun 2024 - 14:22 Uhr

Piktogramme sollen an Landstraße 118 zwischen Meißenheim-Kürzell und Friesenheim-Schuttern für mehr Sicherheit für Radfahrende sorgen - Abschlussbericht zum Verkehrsversuch veröffentlicht

Piktogramme sollen an Landstraße 118 zwischen Meißenheim-Kürzell und Friesenheim-Schuttern für mehr Sicherheit für Radfahrende sorgen.
So soll die Markierung an der Landstraße 118 aussehen: Piktogrammkette an der Engesserstraße in Freiburg. 

Foto: Bürgermeisteramt Friesenheim - Regierungspräsidium Freiburg
Piktogramme sollen an Landstraße 118 zwischen Meißenheim-Kürzell und Friesenheim-Schuttern für mehr Sicherheit für Radfahrende sorgen.
So soll die Markierung an der Landstraße 118 aussehen: Piktogrammkette an der Engesserstraße in Freiburg.

Foto: Bürgermeisteramt Friesenheim - Regierungspräsidium Freiburg

Auf der L 118 zwischen Friesenheim-Schuttern und Meißenheim-Kürzell (Ortenaukreis) soll die Sicherheit von Radfahrenden durch Piktogramme erhöht werden. Das haben Vertreter des Landratsamtes, der Polizei, der Gemeinden und des Regierungspräsidiums Freiburg (RP) Mitte Mai vereinbart. Die Markierung am rechten Fahrbahnrand soll die Verkehrssituation der Radfahrenden beim Überqueren der A 5 verbessern.

Die Piktogramme sollen auf dem 600 Meter langen Abschnitt der Landesstraße zwischen dem Sportplatz Kürzell im Westen und der Einmündung der Einsteinallee im Osten aufgebracht werden und auf den jeweils bergauf führenden Passagen auf den Radverkehr aufmerksam machen.

Im Rahmen eines Verkehrsversuchs hatte das RP im Herbst 2022 in einem Pilotprojekt mit der Hochschule Karlsruhe nach Möglichkeiten gesucht, die Lücke der Radwegverbindung zwischen Meißenheim und Friesenheim zu schließen und so die Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer zu verbessern. Der Versuch hat in Teilen zu einer Verbesserung der Verkehrssituation geführt, war allerdings auch mit Einschränkungen verbunden. Daher habe das RP in Absprache mit allen Beteiligten entschieden, die erprobte Regelung nicht dauerhaft einzurichten. Stattdessen habe sich darauf geeinigt, den Straßenabschnitt mit Piktogrammketten zu markieren, um so auf Radfahrende aufmerksam zu machen, heißt es aus dem RP. Den Abschlussbericht des Verkehrsversuchs hat das RP inzwischen auf seiner Internetseite veröffentlicht.

(Presseinfo: Bürgermeisteramt Friesenheim, 07.06.2024)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Friesenheim.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald