GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Schwarzwald-Baar-Kreis - Villingen-Schwenningen

12. Jun 2024 - 18:44 Uhr

Madlen Falke ist seit 1. Juni 2024 neue Pressesprecherin in Villingen-Schwenningen - Neues Team in der städtischen Pressestelle stellt VS-Themen ins Rampenlicht

Madlen Falke ist seit 1. Juni 2024 neue Pressesprecherin in Villingen-Schwenningen.
Von links: Patrick Ganter, Oberbürgermeister Jürgen Roth und Madlen Falke haben das gemeinsame Ziel, die Themen der Stadt noch stärker zu den Bürgerinnen und Bürgern zu bringen. 

Foto: Stadt Villingen-Schwenningen - Theresa Bendel
Madlen Falke ist seit 1. Juni 2024 neue Pressesprecherin in Villingen-Schwenningen.
Von links: Patrick Ganter, Oberbürgermeister Jürgen Roth und Madlen Falke haben das gemeinsame Ziel, die Themen der Stadt noch stärker zu den Bürgerinnen und Bürgern zu bringen.

Foto: Stadt Villingen-Schwenningen - Theresa Bendel

Ein bekanntes Gesicht übernimmt ab sofort die Geschicke der städtischen Pressestelle: Madlen Falke ist seit 1. Juni die neue Pressesprecherin und damit erste Ansprechpartnerin für alle regionalen und überregionalen Medienpartner. Im Team der Pressestelle übernimmt Patrick Ganter die Stelle des stellvertretenden Pressesprechers.

"Städtische Kommunikation braucht eine verständliche und transparente Sprache. Sie ist ein wichtiger Baustein für Beteiligung und einen starken Dialog mit der Bürgerschaft", so die 41-Jährige, die seit acht Jahren als stellvertretende Pressesprecherin im Referat des Oberbürgermeisters tätig ist. Auch die Medienbranche ist ihr gut bekannt. Einige Jahre hatte sie für die regionalen Medienhäuser aus VS und der Baar berichtet. "VS ist eine Stadt, in der so vieles Spannendes passiert. Ich freue mich, mittendrin dabei zu sein", freut sich Madlen Falke.

Die Themenvielfalt, die VS beschäftigt und über die es zu berichten gilt, ist riesig. Dazu gehören immer die Dauerbrenner: Straßensanierungen oder Fragen rund um Sauberkeit und Sicherheit sowie die Lage in den Kitas und den Schulen. "Der Weg hin zu Bürgerinnen und Bürgern führt heute über verschiedenste Kanäle. Von der wichtigen Berichterstattung der traditionellen Medien bis hin zur direkten Ansprache über unsere eigene Online-Kanäle. Es ist unser Ziel die Bürgerinnen und Bürger neugierig auf die Themen der Stadt zu machen", so Patrick Ganter, der zu Beginn des Jahres aus der Zeitungsbranche in die Behördenkommunikation gewechselt ist.

Wer mit der städtischen Kommunikationsabteilung in Kontakt treten möchte, kann sich gerne telefonisch unter 07721/82-2020 melden oder schreibt eine E-Mail an pressestelle@villingen-schwenningen.de.

(Presseinfo: Stadt Villingen-Schwenningen, 12.06.2024)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Villingen-Schwenningen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald