GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

13. Jun 2024 - 17:22 Uhr

„Wir – jung.macht.kultur“ begeistert junge Menschen - Kultur hautnah erleben in Lahr vom 1. bis 21. Juli

Die Macher des Festivals „Wir – jung.macht.kultur“, von links nach rechts: Sebastian Claas (Mensch Meier), Taner Demiralay (Schlachthof Kinder, Jugend & Kultur), Tobias Meinen (Amt für Kultur, Musik und Medien), Niclas Schnaiter (Jugendgemeinderat Lahr), Bernhard Palm (E-Werk Mittelbaden), Kerstin Molnár (LahrKultur), Oberbürgermeister Markus Ibert, Valerie Silberer (LahrKultur) und Christopher Kern (Kulturkreis Lahr)

Foto: Stadt Lahr
Die Macher des Festivals „Wir – jung.macht.kultur“, von links nach rechts: Sebastian Claas (Mensch Meier), Taner Demiralay (Schlachthof Kinder, Jugend & Kultur), Tobias Meinen (Amt für Kultur, Musik und Medien), Niclas Schnaiter (Jugendgemeinderat Lahr), Bernhard Palm (E-Werk Mittelbaden), Kerstin Molnár (LahrKultur), Oberbürgermeister Markus Ibert, Valerie Silberer (LahrKultur) und Christopher Kern (Kulturkreis Lahr)

Foto: Stadt Lahr
Das Festival „Wir – jung.macht.kultur“ gibt es zum ersten Mal vom 1. bis 21. Juli 2024 in Lahr. Unter Federführung von LahrKultur (ehemals Kulturamt Lahr) haben sich unterschiedliche Einrichtungen wie die Städtische Musikschule, das Schlachthofteam, das Stadtmuseum, das Eurodistrict Theater Baden Alsace, der Kulturkreis Lahr, der Jugendgemeinderat und die Eventmacher von „Mensch Maier“ zusammengetan, um Kinder und Jugendliche für Kultur zu begeistern.

„Wir wollen, dass alle Lahrer Kinder und Jugendlichen innerhalb dieser drei Wochen die Chance haben, mindestens ein Theaterstück oder Konzert zu besuchen oder an einem Workshop teilzunehmen“ erklärt Tobias Meinen, Leiter des Amts für Kultur, Musik und Medien. Es wird Kultur zum Anfassen geboten, bei einer Mitmachoper einem Cross-Over-Musik-Projekt, bei Poetry-Slam-Wettbewerben und selbst organisierten Dance-Events. „Gemeinsam haben wir uns viele verschiedene Formate überlegt, bei denen Kinder und Jugendlichen nicht nur als Zuschauende und Zuhörende, sondern auch als Darstellende, Musizierende, als Kuratoren und Organisatoren Kultur erleben und selbst gestalten können“.

Das Programm ist vielfältig. Es gibt Workshops, die vormittags in der Schule stattfinden, und abendliche Familienkonzerte, Theater für die Kleinsten und eine Beach-Party für Schülerinnen und Schüler ab der neunten Klasse. Im Rahmen des Festivals können sich bestehende Kulturinitiativen wie die BABEL-Theaterclubs präsentieren. Auch der Kulturmarathon des Clara-Schumann-Gymnasiums hat im Programm seinen Platz gefunden, und zum Abschluss die School‘s-out-Party des Jugendgemeinderats im Schlachthof am letzten Schultag.

Damit werden neue und bewährte Kulturangebote für Kinder und Jugendliche präsentiert, und mit einem partizipativen Ansatz verbunden. Selbst Musik zu machen, Theater zu spielen, Gedichte zu schreiben oder die Bühne aufzubauen schafft einen intensiveren und direkteren Zugang zur Kultur.

Der Zeitpunkt des Festivals wurde in Abstimmung mit den Bildungseinrichtungen auf die Wochen vor den Sommerferien verlegt, in der ohnehin oftmals Projektwochen stattfinden. Mehr als die Hälfte der 24 Veranstaltungen finden am Vormittag statt, drei Opernangebote mit den renommierten Compagnien „Die Opernretter“ und „Kinderoper PAPAGENO“ werden ausschließlich schulintern durchgeführt.

Tickets (zwischen null und sechs Euro) für alle Veranstaltungen gibt es im KulTourBüro, an der Tages- oder Abendkasse oder direkt bei den Mitveranstaltern.

Ermöglicht wurde das Festival durch die Unterstützung des E-Werk Mittelbaden.


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (03)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald