GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Bürgerinformation » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Müllheim

7. Nov 2019 - 13:08 Uhr
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Ab 9. November: Nacht- und Wochenendarbeiten an Brückenbauwerken der Bahn bei Müllheim - Hilfsbrücken an der Hügelheimer Runs und am Tierdurchlass werden aus- und eingebaut - Lärmbeeinträchtigungen sind möglich

Für den Neubau von zwei Gleisen parallel zur bestehenden Rheintalbahn bei Müllheim müssen mehrere Brückenbauwerke entlang der Bahnstrecke neu gebaut werden. An der Eisenbahnüberführung Hügelheimer Runs und am Tierdurchlass südlich von Müllheim sind dazu im November und Anfang Dezember 2019 Arbeiten in der Nacht und am Wochenende erforderlich.

Rund 30 Meter nördlich der bisherigen Eisenbahnüberführung Hügelheimer Runs entsteht eine neue Brücke, die künftig alle vier Gleise über das Gewässer führt. Das neue Brückenbauwerk wurde bereits im August 2019 unter die bestehenden Gleise und die temporären Hilfsbrücken geschoben, nun sollen die Hilfsbrücken ausgebaut werden. Hierzu wird von Samstag, 9. November, 22 Uhr bis Montag, 11. November, 6 Uhr sowie von Samstag, 16. November, 22 Uhr bis Montag, 18. November 2019, 6 Uhr jeweils durchgehend gearbeitet. Durch den Einsatz einer Rüttelplatte kann es zu Lärmbeeinträchtigungen kommen.

Etwa 550 Meter südlich der Kreisstraße 4946 bei Müllheim entsteht ein Tierdurchlass, der es Wildtieren zukünftig ermöglicht, die vier Gleise von Rheintalbahn und Neubaustrecke gefahrlos zu unterqueren. Jeweils durchgehend von Samstag, 23. November, 22 Uhr bis Montag, 25. November, 6 Uhr sowie von Samstag, 30. November, 22 Uhr bis Montag, 2. Dezember 2019, 6 Uhr finden Arbeiten zum Einbau von Hilfsbrücken statt. Dabei sind unter anderem durch den Einsatz von Trennschleifern Lärmbeeinträchtigungen möglich. Nach dem Einbau der Hilfsbrücken kann der Bau der Überführung neben den Gleisen beginnen.

Da aus Sicherheitsgründen nicht am befahrenen Gleis gearbeitet werden darf, können die Arbeiten nur nachts und am Wochenende stattfinden. Tagsüber und unter der Woche können aufgrund des hohen Zugaufkommens nur in Ausnahmefällen Sperrpausen eingerichtet werden. Für die Unannehmlichkeiten bittet die Deutsche Bahn um Entschuldigung.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.karlsruhe-basel.de.
In den sozialen Netzwerken unter:
Facebook www.facebook.com/tunnelrastatt, www.facebook.com/karlsruhebasel
Twitter www.twitter.com/karlsruhebasel (@KarlsruheBasel) und
Instagram www.instagram.com/tunnelrastatt (@tunnelrastatt) oder www.instagram.com/karlsruhebasel (@karlsruhebasel).

Das Großprojekt Karlsruhe-Basel wird kofinanziert von der Fazilität „Connecting Europe“ der Europäischen Union.

(Presseinfo: Deutsche Bahn AG, 07.11.2019)


QR-Code Das könnte Sie aus Müllheim auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Bürgerinformation" anzeigen.

Info von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald