GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Bürgerinformation » Textmeldung

Überregional - Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald

5. Dec 2019 - 11:02 Uhr

Unfallgefahren bei winterlichen Straßenverhältnissen - Die Polizei gibt Tipps und Hinweise

Nachdem bereits im November der erste Schnee auf die Straßen im Hochschwarzwald fiel, scheint sich die winterliche Verkehrslage derzeit etwas beruhigt zu haben. Doch die Gefahren des Straßenverkehrs während der dunklen Jahreszeit sind nicht zu unterschätzen. Sichtbeeinträchtigungen und glatte Straßen sind Herausforderungen, auf die sich die Verkehrsteilnehmer in den nächsten Wochen und Monaten einstellen müssen.

Um möglichst sicher ans Ziel zu kommen, bittet die Polizei darum, folgende Hinweise zu beachten:
- Machen Sie Ihr Fahrzeug fit für den Winter. Achten Sie dabei insbesondere auf eine funktionierende Beleuchtung.
- Verwenden Sie Winterreifen. Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind sie Pflicht. Empfohlen wird die Regel "von O bis O" (Oktober bis Ostern).
- Achten Sie auf freie Sicht. Entfernen Sie Eis und Schnee und fahren Sie bitte nicht mit beschlagenen Scheiben.
- Bei Schnee, Eis und nassen/überfrierenden Straßen erhöht sich der Bremsweg erheblich. Passen Sie daher die Geschwindigkeit an. Seien Sie stets bremsbereit.
- Bei Eis auf der Fahrbahn (Achtung "Blitzeis") ist es nicht mehr möglich, ein Fahrzeug sicher zu beherrschen. In solchen Situationen sollte das Auto stehen bleiben.
- Stichwort Sichtbarkeit: Wer als Fußgänger, Radfahrer und motorisierter Zweiradfahrer helle und reflektierende Kleidung trägt, wird von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen.
- Sicher am Steuer auch in schwierigen Situationen? Besuchen Sie ein Fahrsicherheitstraining und lernen Sie, Ihr Fahrzeug auch in brenzligen Situationen zu beherrschen.
- Die Polizei kontrolliert: Wer bei winterlichen Verhältnissen mit Sommerreifen unterwegs ist oder die Scheiben nicht freigemacht hat, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Unfallverursacher können bei solchen Verstößen für den entstandenen Schaden von ihrer Versicherung zur Kasse gebeten werden.

Ein letzter Ratschlag: Rechnen Sie im Winter mit witterungsbedingten Verzögerungen im Straßenverkehr. Fahren Sie rechtzeitig los, vermeiden Sie Stress und kommen Sie sicher und möglichst entspannt an Ihr Ziel!

Weitere Infos zum Thema bei: https://gib-acht-im-verkehr.de
https://reifenqualitaet.de.

Weitere Beiträge von Polizeipräsidium Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Bürgerinformation" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald