GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

5. Feb 2021 - 13:04 Uhr 21. Februar: ZOOM-Lese-Erlebnis mit Thomas Meyer - Verein für jüdische Geschichte und Kultur Emmendingen lädt ein.

Foto: Jüdisches Museum Emmendingen - Lukas Lienhard/Diogenes Verlag
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

21. Februar: ZOOM-Lese-Erlebnis mit Thomas Meyer - Verein für jüdische Geschichte und Kultur Emmendingen lädt ein

Der Verein für jüdische Geschichte und Kultur Emmendingen e.V. lädt ein:

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin (2019)
Datum: Sonntag, 21. Februar 2021
Uhrzeit: 17:00 Uhr, 05:00 PM Berlin, Emmendingen

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/84405963202?pwd=Nlo1QUZvL3RScHQ0NVFxejlGS1A2Zz09
Meeting-ID: 844 0596 3202
Kenncode: 751572

Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mamme von ihm erwartete. Bis zu dem Abenteuer mit einer Schickse. Motti verliert sein Zuhause und wird von den »Verlorenen Söhnen Israels« aufgenommen. Wie sich aber bald zeigt, sind sie weit mehr als eine Selbsthilfegruppe: Motti befindet sich im Hauptquartier der Jüdischen Weltverschwörung. Doch die ist ein erfolgloser Lotterladen.

Motti übernimmt das Steuer, und bald wird überall nur noch Hummus gegessen und Jiddisch gesprochen. Allerdings will auch eine Gruppe von Nazis die Welt beherrschen. Sie fluten das Internet mit Hass und Grammatikfehlern – und setzen die schöne Spionin Hulda auf Motti an.

Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, arbeitete nach einem abgebrochenen Jura-Studium als Texter in Werbeagenturen und als Reporter auf Redaktionen. 2007 machte er sich selbständig. Sein Roman ›Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse‹ wurde zu einem Best- und Longseller, die Verfilmung ›Wolkenbruch‹ (2018) war ein großer Kinoerfolg. Thomas Meyer lebt in Zürich.

Die Veranstaltung kann aufgrund der Pandemie nur online stattfinden. Wir würden uns sehr über eine Spende zur Unterstützung unserer Vereinsarbeit freuen.

To: Verein für jüdische Geschichte iund Kultur Emmendingen e.V.
Name of the bank: Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau
International Bank Account Number (IBAN): DE93 6805 0101 0020 0632 09
Bank Identifier Code (BIC): FRSPDE66XXX Account No.: 12976139

In Kooperation mit dem Diogenes Verlag, Zürich.
Mit freundlicher Unterstützung der IRG Baden.
Das Buch ist in jeder Buchhandlung erhältlich.

www.juedisches-museum-emmendingen.de.

(Presseinfo: Jüdisches Museum Emmendingen, 05.02.2021)

Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Kultur - Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Gastspiele" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg

















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald