GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Riegel

29. Jun 2023 - 14:16 Uhr

1. Juli bis 15. Oktober: 45. Ausstellung „André Evard Erleben“ der Kunsthalle Messmer in Riegel - Zum 50. Todestag von Evard wird Querschnitt aus dem künstlerischen Leben gezeigt

1. Juli bis 15. Oktober: 45. Ausstellung „André Evard Erleben“ der Kunsthalle Messmer in Riegel.

Kunstmäzen Jürgen A. Messmer.

Foto: Jens Glade / Internetzeitung REGIOTRENDS
1. Juli bis 15. Oktober: 45. Ausstellung „André Evard Erleben“ der Kunsthalle Messmer in Riegel.

Kunstmäzen Jürgen A. Messmer.

Foto: Jens Glade / Internetzeitung REGIOTRENDS
Der Schweizer Künstler André Evard blickte auf rund 70 Schaffensjahre zurück, bevor er 1972 im Alter von 96 Jahren verstarb. Seine Werke repräsentieren die bedeutendsten Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts und reichen über den Jugendstil bis hin zum Konstruktivismus.
Er studierte an der Kunstakademie in La Chaux-de-Fonds zusammen mit Größen wie La Corbusier oder Leon Perrin. Evard gehörte der Schweizer Künstlergruppe Allianz an.
1978 erwarb Jürgen A. Messmer den Großteil des Nachlasses des Künstlers und kauft seitdem immer wieder zusätzliche Werke zu. Anlässlich des 50. Todestags von Evard zeigt die Kunsthalle Messmer die Ausstellung „André Evard Erleben“, die Evards wachen Blick sowie seine Leidenschaft für die Vielfalt und Gegensätzlichkeit der Ausdrucksmöglichkeiten von Malerei in den Fokus nimmt.
Am heutigen Donnerstag stellte Jürgen A. Messmer die Ausstellung der Presse vor.

„Zum Todestag von André Evard haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen“, kündigte Kunstmäzen Jürgen Messmer an. In seiner eigenen Art erzählte Messmer, wie er auf den Künstler aufmerksam wurde und er dessen Nachlass erwerben konnte. Inzwischen seien durch diverse Zukäufe noch viele weitere Werke von Evard zur Sammlung hinzugekommen, so Messmer weiter. „Aus heutiger Sicht war es purer Leichtsinn von mir und auch von der finanzierenden Bank, den Nachlass Evards zu kaufen“, schmunzelte Messmer.

„Die Werke haben wir nach Epochen sortiert und in einzelnen Räumen mit den passenden Überschriften versehen. Außerdem haben wir aus den vorhandenen Skizzenbüchern eine Lichtbildshow zusammengestellt“, erläuterte Messmer die Zusammenstellung der Ausstellung.
Zu sehen ist auch eine Kopie eines der ersten Bilder Evards, dass der Künstler auf der Rückseite mit dem Satz „Ein Maler ist geboren“ kommentiert hat. Das Originalbild „Landschaft mit Vögeln“ gilt als verschollen.

Die Ausstellung gibt einen guten Querschnitt aus dem künstlerischen Leben von Evard und zeigt auch die Entwicklung, die der Schweizer genommen hat.
„Die Ausstellung beinhaltet auch Werke, die erstmals ausgestellt werden“, erklärte Jürgen Messmer. Darunter sei auch ein Neuerwerb aus dem aktuellen Jahr.

Begeisternd ist zu sehen, mit welcher großen Bandbreite an Stilrichtungen sich Evard beschäftigt hat und wie er aufgegriffene Themen immer wieder neu interpretiert hat.

Die Ausstellung ist ab dem 1. Juli und bis zum 15. Oktober zu sehen.
Die Kunsthalle ist Dienstag bis Sonntag, jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 13,50 Euro. Der ermäßigte Eintritt beträgt 11,50 Euro, Inhaber des Museumspass Museés haben freien Eintritt.


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Riegel.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Kultur - Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Gastspiele".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald