GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

17. Jan 2022 - 15:40 Uhr

27. Januar: „Grimms sämtliche Werke … leicht gekürzt“ in Lahr - Klassisches Theater, Comedy und Gesang im Parktheater

27. Januar: „Grimms sämtliche Werke … leicht gekürzt“ in Lahr.

Foto: Stadt Lahr - Thorsten Harms
27. Januar: „Grimms sämtliche Werke … leicht gekürzt“ in Lahr.

Foto: Stadt Lahr - Thorsten Harms

„Grimms sämtliche Werke … leicht gekürzt“ kommen am Donnerstag, 27. Januar 2022, um 20 Uhr, auf die Bühne des Lahrer Parktheaters. Es sind noch wenige Restkarten erhältlich.
„Grimms sämtliche Werke … leicht gekürzt“ ist eine einzigartige Mischung aus klassischem Theater, rasanter Biographie, aberwitziger Comedy und vielseitiger Gesangsnummern.
Bereits Goethe und Schiller wurden von den drei Universal-Genies Kristian Bader, Jan-Christof Scheibe und Michael Ehnert leicht gekürzt – mit großem Erfolg. Nun nimmt sich das Trio die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm vor. Das Publikum erlebt Jacob und Wilhelm Grimm in den Wirren der deutschen Kleinstaaterei und ist dabei wenn Rotkäppchen und der Froschkönig auf Batman treffen.

Mit den Brüdern Grimm befassen sich die drei in der kurzweiligen Inszenierung von Martin Maria Blau nun zum dritten Mal auf ihre ganz eigene Weise mit der deutschen Literaturgeschichte.

Die „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm sind ein Bestseller, ein literarischer Fantasyfilm für das Kinderzimmer. Das Werk wurde in mehr als 100 Sprachen übersetzt und öfter verkauft wurde als die Luther-Bibel.
Es gibt heute wohl kaum ein Kind, das nie etwas von Rotkäppchen, Rapunzel oder dem Froschkönig gehört hat.

Doch die Brüder Grimm waren weit mehr als nur die Märchenonkel der deutschen Literatur. Sie wurden auch als Sprachwissenschaftler, Volkskundler und Gründungsväter der Germanistik verehrt und als Teil der „Göttinger Sieben“ politisch verfolgt.

Bei den Veranstaltungen gelten die aktuellen Coronaregeln. In der momentanen Alarmstufe II sind das die sogenannten 2G+ – nachweislich genesen oder geimpft mit einem zusätzlichen negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder negativem PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden). Die Testpflicht entfällt für „Geboosterte“, für Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als drei Monate vergangen sind, sowie für Genesene, deren Infektion nachweislich nicht länger als drei Monate zurückliegt. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Im Parktheater sind maximal 50 Prozent der üblichen Besucherzahlen erlaubt.

Vor dem Parktheater befindet sich eine Schnellteststation, die an Veranstaltungstagen bis 20 Uhr geöffnet hat.

Die pandemische Lage ist dynamisch, die Regeln können sich kurzfristig ändern. Die Besucher werden gebeten, sich am Veranstaltungstag über die aktuell gültigen Regeln zu informieren.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Kultur - Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Gastspiele".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald