GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > RegioSplitter » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Kirchzarten

3. Nov 2021 - 17:46 Uhr

Badenova installiert Pegelstandsmessung in Kirchzarten - LoRaWAN-Technik trägt zum Hochwasserschutz bei - Personalintensive Überwachung wird entlastet

Badenova installiert Pegelstandsmessung in Kirchzarten - Von links: Bürgermeister Andreas Hall, Arnd Frieling (Geschäftsführer der Energie- und Wasserversorgung Kirchzarten (EWK)), Paul Spies (Projektleiter BN-Netze).

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
Badenova installiert Pegelstandsmessung in Kirchzarten - Von links: Bürgermeister Andreas Hall, Arnd Frieling (Geschäftsführer der Energie- und Wasserversorgung Kirchzarten (EWK)), Paul Spies (Projektleiter BN-Netze).

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
(BN/RT) LoRaWAN ist die Abkürzung für „Long Range Wide Area Network" und steht für eine energieeffiziente, kostengünstige Technologie, die Daten über große Entfernungen übertragen kann.

Diese Art der Informationsübertragung zählt zu den Low Power-WAN-Technologien. Das bedeutet, dass die Sensoren und Basisstationen trotz großen Reichweiten sehr wenig Energie verbrauchen. Die Anwendungen für diese Technologie ist sehr vielseitig. Heute Nachmittag stellte die Badenova-Tochter BN-Netze zusammen mit Bürgermeister Andreas Hall und dem Geschäftsführer der Energie und Wasserversorgung Kirchzarten (EWK), Arnd Frieling, in Kirchzarten am Beispiel einer Pegelstands-Messstelle ein Beispiel der Nutzung vor.

„An Starkregentagen schwellen selbst kleinste Bäche in kürzester Zeit zu reißenden Flüssen an. In Orten wie Ahrweiler in Rheinland-Pfalz hat das jüngste Hochwasser massive Zerstörungen angerichtet“, erklärte Bürgermeister Andreas Hall beim heutigen Pressetermin.

Kirchzarten ist im gesamten Regierungsbezirk die Kommune mit den meisten Gewässerkilometern auf ihrer Gemarkung. Deshalb muss die Gemeinde die Pegelstände der Flüsse und Bäche bei Regenfällen regelmäßig kontrollieren. Die wurde bisher durch den Bauhof und die freiwillige Feuerwehr erledigt und erforderte einen hohen Personalaufwand. In Zusammenarbeit mit der Badenvova wurden nun an acht Gewässerstellen digitale Pegelmessanlagen installiert, die mittels der LoRaWAN-Technologie die Werte automatisch und regelmäßig melden.

„Sensoren erfassen die Daten und senden sie verschlüsselt an einen Empfänger. Alle erhobenen Informationen werden in einem übersichtlichen, digitalen Dashboard sichtbar gemacht. Das Dashboard bietet einen strukturierten Rundumblick und ermöglicht eine detaillierte Auswertung aller erfassten Daten.

Zusätzlich kann eine Alarmierungsfunktion über eine E-Mail eingerichtet werden. Das Überschreiten von festgesetzten Grenzwerten kann somit schnell erkannt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Solche Alarmierungsfunktionen können gerade bei schnellen Änderungen der Pegelstände einen großen Nutzen stiften und die entsprechenden Stellen frühzeitig warnen", erklärt Paul Spies, der bei BN-NETZE das Projekt verantwortlich leitet.

,,Im Hinblick auf die schweren Schäden, die Hochwasser anrichten kann, ist es schon länger unser Ziel, hier eine digitale Messung der Wasserstände umzusetzen. Die von Badenova angebotene LoRaWAN-Technik eignet sich dafür ideal", ergänzt Bürgermeister Andreas Hall.
Die Badenova-Tochter BN-NETZE realisierte dieses Projekt gemeinsam mit der Gemeinde Kirchzarten, der Badenova Tochter E-MAKS und der Thüga AG.

Arnd Frieling (Geschäftsführer EWK) kann sich eine weitere Anwendung vorstellen: ,,Sensoren in Abfallbehältern könnten es möglich machen, dass die Behälterleerung ausschließlich dann geschieht, wenn es auch wirklich nötig ist.“ Smarte Abfallmanagementsysteme seien in der Lage, Müllpegel in Containern zu erkennen. So könnten Müllabfuhren ihre Abfallsammelrouten optimieren, die Sauberkeit erhöhen und Treibstoffkosten sowie Abgasemissionen für die Müllentleerung senken.

Auch die Luftqualität oder der Wärmeverbrauch würden sich durch LoRaWAN-Technik einfach messen und festhalten lassen.
Weitere derzeit realisierte Anwendungen sind eine Schachtwassermessungsanlage in Gundelfingen, Parkraumüberwachungen in Breisach und Lahr und die Füllstandsmessung von Altglascontainern in Freiburg.


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Kirchzarten.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> RegioSplitter".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald