GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > RegioSplitter » Textmeldung

Ortenaukreis - Offenburg

16. Jan 2022 - 18:48 Uhr

Reger Besucherandrang in den Hochgebieten des Nordschwarzwaldes - Rund 60 Parkverstöße am Wochenende geahndet - Stark überlastete oder chaotische Zustände blieben aus.


Die guten Wetterbedingungen sorgten auch an diesem Wochenende für einen regen Besucherandrang in den Höhenlagen des Nordschwarzwaldes. Dies ging wiederum mit einer Verkehrssituation einher, weshalb sowohl im Verlauf des Samstags, als auch am Sonntag mehrere Beamte des Polizeipräsidiums Offenburg unter der Leitung von Beamten der Verkehrspolizei im Einsatz waren.

Bereits am Samstag waren kurz nach 10 Uhr die Kapazitäten der Parkplätze entlang der B500 ausgeschöpft. Gegen 12.30 Uhr mussten polizeiliche Einsatzkräfte am Neusatzeck eine Sperrung in Richtung Unterstmatt einrichten, da aufgrund der Parkweise auf der Kreisstraße der Begegnungsverkehr nur erschwert möglich war.

Insgesamt wurde durch die Polizei sowie durch Mitarbeiter der jeweils örtlich zuständigen Behörden aus Gernsbach und Bühlertal rund 60 Parkverstöße geahndet. Stark überlastete oder chaotische Zustände blieben jedoch glücklicherweise aus.

Trotz der schlechten Sichtverhältnisse waren auch am Sonntag die Parkkapazitäten bereits ab etwa 10 Uhr nahezu ausgelastet. Im Laufe des Mittags mussten bei Bühlertal und Kaltenbronn kurzzeitige Sperrungen eingerichtet werden. Die Polizei hat rund 65 Verwarnungen geahndet und darüber hinaus waren auch Behörden aus Gernsbach und Bühlertal im Einsatz, die nahezu der gleichen Anzahl an Parkverstößen nachgingen.

Insgesamt hat die polizeiliche Präsenz sowie das Zusammenspiel mit den Behörden chaotische Zustände im Verlauf des Wochenendes verhindert. Die Polizei weist auch im Hinblick auf die kommenden Wochenenden nochmals ausdrücklich darauf hin, die ausgewiesenen Halteverbote zu beachten und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in die Planung miteinzubeziehen.

Insbesondere müssen Not- und Rettungswege freigehalten werden. Etwaige Missachtungen der geltenden Regeln werden auch weiterhin mit Bußgeldern bestraft - in Einzelfällen können Fahrzeuge abgeschleppt werden.


Weitere Beiträge von Polizeipräsidium Offenburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Offenburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> RegioSplitter".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald