GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Ortenaukreis - Wolfach-Hornberg

15. Aug 2019 - 10:43 Uhr

Großraum- und Schwertransport bei Wolfach Abhang hinuntergestürzt - Bergungsmaßnahmen haben begonnen

Die Bergungsmaßnahmen des gestern Abend verunglückten Großraum- und Schwertransportes haben heute Mittag begonnen.
Zwischenzeitlich wurde die Zugmaschine geborgen. Die vor Ort befindlichen Arbeiter sind guten Mutes, auch den Sattelauflieger im Verlauf des Tages noch sichern zu können.
Die Bergung des geladenen Betonelements wird nach aktuellem Sachstand morgen erfolgen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern indes noch an. Der 59 Jahre alte Fahrer des Schwertransports hat sich nach neuesten Erkenntnissen ebenfalls schwere Verletzungen zugezogen und befindet sich, wie sein schwerverletzter Mitfahrer, in stationärer Behandlung.
Der zum Unfallzeitpunkt befahrene Waldweg muss zur weiteren Verwendung erneuert werden.

(Stand: 16.33 Uhr)

+++

Ein Großraum- und Schwertransport, beladen mit einem Betonteil einer Windkraftanlage, ist am Mittwochabend auf dem Weg zum Zielort des Windparks auf der Schondelhöhe einen Abhang hinuntergestürzt. Das Gefährt hat sich hierbei mehrfach überschlagen und ist nach circa 40 Metern zum Liegen gekommen. Während ein 51 Jahre alter Mitfahrer des Schwergewichts schwere Verletzungen erlitten hat, dürfte der Fahrer mit leichteren Verletzungen davongekommen sein. Beide Verletzten wurden mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Villingen geflogen. An der Unfallstelle waren zwei Notärzte, acht Kräfte des Rettungsdienstes
und die Besatzung des Rettungshubschraubers im Einsatz. Nach bisherigen Feststellungen war der Sattelauflieger des etwa 60 Tonnen schwere Transports gegen 20:42 Uhr auf einem geschotterten Waldweg zwischen Hornberg und Kirnbach ausgangs einer Rechtskurve mit den Rädern auf das rechte Bankett geraten. Das Bankett hielt hierbei der Belastung des vierachsigen Aufliegers nicht mehr stand und sank ab. Der Auflieger kippte in der Folge um und stürzte die steile Böschung hinab. Die Zugmaschine wurde mitgerissen. Derzeit ist die Unfallstelle weiträumig abgesperrt. Die Bergungsmaßnahmen des havarierten Fahrzeugs werden heute Vormittag angegangen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hornberg sicherten das verunfallte Gefährt gegen ein weiteres Abrutschen ab. Der Sachschaden wird vorläufig etwa 100.000 Euro beziffert.

(Stand: 09.41 Uhr)


Weitere Beiträge von Polizeipräsidium Offenburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Wolfach-Hornberg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald