GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Gesamte Regio - Gesamte Regio

7. Apr 2021 - 13:17 Uhr

Klarheit über Kita-Öffnung gefordert - Landeselternvertretung baden-württembergischer Kindertageseinrichtungen: "Ankündigung der Landesregierung Schulen nach Osterferien erneut zu schließen sorgt bei Eltern für akute Verunsicherung."


Die Landeselternvertretung baden-württembergischer Kindertageseinrichtungen (LEBK-BW) hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann aufgefordert, schnell und verlässlich für Klarheit über die weitere Öffnung der Kindertageseinrichtungen zu sorgen.

„Die Ankündigung der Landesregierung von Baden-Württemberg, die Schulen im Land nach den Osterferien für den Präsenzunterricht erneut zu schließen, sorgt bei den Eltern mit Kindern in Kitas und Kindertagespflege für akute Verunsicherung. Sie beobachten mit Unruhe, dass sich die Landesregierung bisher noch nicht zum Verfahren in den Kitas geäußert haben“, schreiben die Elternvertreter*innen in ihrer E-Mail an den Ministerpräsidenten.

Weiter führt die LEBK-BW aus: „Zwischen kommunalen Landesverbänden, Trägerorganisationen, Gewerkschaften, KVJS und der Landeselternvertretung der baden-württembergischen Kindertageseinrichtungen (LEBK-BW) besteht über die vergangenen Monate hinweg der Konsens und der Wille, Kindertageseinrichtungen unter verantwortungsvollen Bedingungen offen zu halten. Die Träger waren und sind sich darin einig, dass sie einen verantwortungsvollen Betrieb gewährleisten können. Dazu haben wir in mehreren gemeinsamen Gesprächen die Verbesserung des Gesundheitsschutzes von der Landesregierung eingefordert.

Impfpriorisierung, Masken, Tests von Fachkräften sind wichtige Schritte auf dieses Ziel hin. Kinder besuchen seit Sommer 2020 die Einrichtungen im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Sie und ihre Fachkräfte nehmen Einschränkungen in ihrem Kitaalltag in Kauf, um ihren Beitrag zur Öffnung zu leisten. Leider wurden Kitas im Dezember 2020 dennoch geschlossen. Das Gefühl, vieles zu leisten und dennoch nicht genügend gehört zu werden, frustriert Kinder, Familien, aber auch engagierte Fachkräfte, die sich für die Kinder einsetzen. Und auch in der aktuellen Lage befürchten viele von ihnen, dass wieder die Kindertageseinrichtungen - zusammen mit den Schulen - die ersten sind, die eingeschränkt werden und die letzten, die von Lockerungen profitieren.“

Die aktuellen Daten des Landesgesundheitsamts zeigen, dass die Arbeitsstätten und besonders der private Bereich für den Großteil der Neuinfektionen verantwortlich sind. Infektionsfälle in den Kitas sind lokal begrenzt und führen in Ausnahmefällen zu größeren Ausbruchsgeschehen (Stand 01.04.2021). Die aktuelle Untersuchung der LMU München stellt erneut fest, dass Bildungseinrichtungen nicht Treiber der Pandemie sind.

„Wir warten darauf, dass die Landesregierung in der Pandemiebekämpfung die Potenziale abseits der Bildungseinrichtungen im Sinne einer „Option für die Kinder“ ausschöpft. Deshalb haben wir als Vertreter*innen der Eltern und Kinder in den baden-württembergischen Kindertageseinrichtungen Gesprächsbedarf: Wir bitten Sie dringend um einen kurzfristigen Kitagipfel mit den Trägerverbänden, Gewerkschaften und der Landeselternvertretung der Kitas (LEBK-BW). Wir brauchen eine offene Diskussion über die Möglichkeiten und notwendigen Handlungen, damit Kindern ihr Recht auf Bildung, Förderung und Betreuung gewährt werden kann“, fordert die LEBK-BW abschließend.

(Presseinfo: Landeselternvertretung baden-württembergischer Kindertageseinrichtungen, 07.04.2021)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Gesamte Regio .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald