GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

5. Mai 2021 - 11:24 Uhr

Bundesweiter Klimaretter-Award 2021 geht nach Freiburg - An Klimarettertag kürt Stiftung viamedica zum dritten Mal beste „Klimaretter – Lebensretter“ im Gesundheitswesen - Erster Platz für Joel Assmies (Mitarbeiter Universitätsklinikum Freiburg)

Bundesweiter Klimaretter-Award 2021 geht nach Freiburg.
Die Kaufmännische Direktorin Anja Simon überreicht Joel Assmies den Klimaretter-Award 2021.

Foto: Universitätsklinikum Freiburg
Bundesweiter Klimaretter-Award 2021 geht nach Freiburg.
Die Kaufmännische Direktorin Anja Simon überreicht Joel Assmies den Klimaretter-Award 2021.

Foto: Universitätsklinikum Freiburg

Er hat es auf Platz eins geschafft: Joel Assmies, Tierpfleger am Universitätsklinikum Freiburg, wird mit dem Klimaretter-Award 2021 der Stiftung viamedica in der Kategorie Einzelpersonen ausgezeichnet. Der engagierte Klimaschützer Assmies radelt jeden Tag 33 Kilometer von seinem Heimatort zur Arbeit und konnte im vergangenen Jahr rund sieben Tonnen CO2 im Vergleich zum Auto vermeiden. „Es freut mich sehr, dass sich mein Hobby und mein Engagement für den Klimaschutz so einfach verbinden lassen“, sagt Assmies. Auch das Universitätsklinikum Freiburg ist als Unternehmen beim Nationalen Klimaretter-Award bundesweit unter die Top Fünf der Gesundheitsunternehmen geklettert. Beteiligt hatten sich 94 Unternehmen und rund 4.000 Einzelpersonen aus dem Gesundheitswesen. Die Preise wurden zum dritten Mal verliehen, auch in diesem Jahr virtuell.

Aus dem Universitätsklinikum Freiburg haben sich beim Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ der Stiftung viamedica 47 Gruppen mit insgesamt 255 Beschäftigten beteiligt. Zum Stichtag Ende Januar haben die Klimaschützer*innen gemeinsam bei verschiedenen Aktionen – Fahrradfahren, vegetarisch essen, Treppensteigen statt Aufzug fahren – 51.395 Kilogramm CO2 vermieden. Das sind pro Kopf umgerechnet rund 115 Kilogramm.

Anja Simon, Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums Freiburg, bedankt sich bei allen Beteiligten: „Danke an Joel Assmies für sein Engagement und an alle Mitarbeiter*innen, die mitgemacht und die gute Platzierung beim Klimaretter-Award 2021 ermöglicht haben. Als Klinikumsvorstand unterstützen wir ideell und finanziell das Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ und freuen uns über viele weitere aktive Klimaretter*innen.“

(Presseinfo: Universitätsklinikum Freiburg, 05.05.2021)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald