GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

23. Jul 2021 - 11:54 Uhr

29. Juli bis 14. August: Freiburger Weinsommer auf dem Münsterplatz - Gemeinsame Veranstaltung der Organisatoren des Freiburger Weinfestes und der Freiburger Weinkost

29. Juli bis 14. August: Freiburger Weinsommer auf dem Münsterplatz.
Die Organisatoren: Bernhard Schätzle (Weinkost Freiburg), Alixe Winter (Geschäftsführerin der Alten Wache, Haus der badischen Weine), Günther Linser (Tuniberg-Wein e.V.) und Christof Joos (Marketing Badischer Winzerkeller).

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
29. Juli bis 14. August: Freiburger Weinsommer auf dem Münsterplatz.
Die Organisatoren: Bernhard Schätzle (Weinkost Freiburg), Alixe Winter (Geschäftsführerin der Alten Wache, Haus der badischen Weine), Günther Linser (Tuniberg-Wein e.V.) und Christof Joos (Marketing Badischer Winzerkeller).

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade

(HA/RT) Der Freiburger Münsterplatz darf diesem Sommer doch noch Gastgeber für ein größeres kulinarisches Highlight sein: Vom 29. Juli bis einschließlich 14. August 2021 wird rund um das Münster 17 Tage lang der Freiburger Weinsommer stattfinden.

Nachdem das 49. Freiburger Weinfest bereits zum zweiten Mal in Folge abgesagt werden musste und die Durchführung der ursprünglich für Juli geplanten Alternative nicht möglich war, haben sich nun einige Mitorganisatoren des Weinfestes zusammengeschlossen und gemeinsam den Freiburger Weinsommer initiiert. Realisiert werden kann dieses Format, da sich die Organisatoren der jährlich stattfindenden Freiburger Weinkost bereit erklärt haben, ihre Veranstaltung gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partnern aus dem Weinbau zu teilen und zu erweitern. Am heutigen Freitag-Vormittag gaben die Organisatoren in der Alten Wache in Freiburg die Details zum Freiburger Weinsommer bekannt.

„Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein breites Angebot badischer Weine und Winzersekte 14 regionaler Weinbaubetriebe freuen“, erklärte Weinkost-Organisator Bernhard Schätzle.

Um das Freiburger Weinfest in diesem Jahr veranstalten zu können, hatte die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) als Veranstalterin in den vergangenen Monaten gemeinsam mit den beteiligten Mitorganisatoren aus den Weinbaubereichen und der Gastronomie in enger Abstimmung mit der Stadt Freiburg ein an die Corona-Pandemie angepasstes Konzept entwickelt.
Dieses alternative Konzept wurde trotz eines musikalischen Rahmenprogramms und der hohen Bedeutung des Weinbaus für die Regio als Kulturgut den hohen Anforderungen des Landes an eine Kulturveranstaltung nicht gerecht. Nach der Absage des Freiburger Weinfestes im Juni hatten einige Mitorganisatoren, die an der ursprünglich von der FWTM entwickelten Alternative teilgenommen hätten, angekündigt, zu einem späteren Zeitpunkt kleinere Veranstaltungen zu realisieren. Daraus ist jetzt das Konzept des Freiburger Weinsommers entstanden.

Dass auf dem Münsterplatz eine Veranstaltung mit insgesamt 1.500 Personen stattfinden kann ist zum einen durch die in der aktuellen Corona-Verordnung vorgesehenen Öffnungsschritte und zum anderen durch die Solidarität der Veranstalter der Freiburger Weinkost möglich. Die Freiburger Winzer, die jedes Jahr die kleine Schwester des Weinfestes im und vor dem Historischen Kaufhaus veranstalten, werden ihre Veranstaltung mit den Mitorganisatoren des Freiburger Weinfestes teilen und erweitern.

„Die Freiburger Weinkost ist eine Traditionsveranstaltung, die bereits seit 1988 stattfindet. Aber besondere Zeiten erfordern kreative Ideen und den Zusammenhalt aller von der Corona-Krise betroffenen Akteure. Daher war es für uns selbstverständlich, unsere Partnerinnen und Partnern aus dem Weinbau zu unterstützen und gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen“, ergänzte Bernhard Schätzle.

Der Freiburger Weinsommer sieht jeweils einen abgetrennten Bereich auf der Nord- und der Südseite des Münsterplatzes vor. Auf der Nordseite erwartet die Besucherinnen und Besucher der Badische Winzerkeller. Auf der Südseite sind neben der Alten Wache die üblicherweise an der Freiburger Weinkost teilnehmenden Betriebe zu finden. Das sind die Weingüter Schätzle, Hercher und Baumann aus Freiburg sowie der Tuniberg Wein e.V. mit seinen Genossenschaften der Tuniberg-Weinorte, zu denen Munzingen, Tiengen, Opfingen, Waltershofen, Gottenheim, Merdingen sowie Ober- und Niederrimsingen gehören.
Für Gaumenfreuden sorgen der Fallerhof aus Bad Krozingen und à la Minute-Catering aus Freiburg. Die beiden Catering-Unternehmen sorgen mit einem auf den Wein abgestimmten Speiseangebot für kulinarischen Genuss.

Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist die maximale Personenzahl auf 750 Besucherinnen und Besucher pro Veranstaltungsfläche zeitgleich begrenzt. Somit können insegsamt 1.500 Besucher gleichzeitig den Weinsommer genießen.

Geöffnet hat das sommerliche Erlebnis rund um den badischen Wein unter der Woche von 18:00 bis 23:00 Uhr, freitags und samstags von 18:00 bis 00:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei, eine vorherige Reservierung ist nicht möglich.

Beim Betreten der Veranstaltungsflächen ist ein Pfand in Höhe von 5 Euro für ein Einlassbändchen zu entrichten, das zur Einlasskontrolle und der Sicherstellung der maximal zulässigen Personenzahl dient. Auf den beiden Veranstaltungsflächen dürfen sich jeweils 750 Personen zeitgleich aufhalten. Um im Bedarfsfall eine mögliche Kontaktverfolgung sicherstellen zu können, müssen sich die Gäste vor Ort über die Luca-App registrieren. Wer die Luca-App nicht nutzt, kann seine Daten schriftlich hinterlegen. Es gelten die allgemeinen AHA-Regeln, auf den Veranstaltungsflächen besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

„Es war bedrückend, den Münsterplatz die ganzen Monate ohne Menschen zu sehen“, erklärte Alixe Winter, Geschäftsführerin der Alten Wache, dem Haus der badischen Weine. „Deshalb war es uns ein besonderes Anliegen, den Freiburgerinnen und Freiburgern in diesem Jahr ein größeres Event rund um das Thema Wein zu ermöglichen. Hierfür haben wir sehr viel Herzblut investiert und freuen uns sehr, dass dies nun mit dem Freiburger Weinsommer Wirklichkeit wird.“

Aufgrund der aktuellen Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben sich die Veranstalter entschlossen, am Freiburger Weinsommer eine besondere Spendenaktion zu initiieren. Die Besucher haben die Möglichkeit bei Rückgabe des Einlassbändchens auf die Erstattung der Pfandgebühr zu verzichten. Die Organisatoren spenden die 5 Euro dann an die Winzer der Ahr Winzer eG, die stark von der Hochwasserkatastrophe im Landkreis Ahrweiler betroffen sind. „Es ist deprimierend, wenn man die Berichte über die Schäden der dort ansässigen Winzer verfolgt. Teilweise ist die gesamte Infrastruktur der Betriebe von den Fluten weggespült worden“, bedauerte Bernhard Schätzle. „Wir möchten mit dieser Aktion aktiv Hilfe leisten!“

In den letzten Jahren gastierte die Oldtimer-Rallye „Schauinsland Classic“ zur Weinkost auf dem Münsterplatz. Dieser Besuch fällt pandemie-bedingt in diesem Jahr leider aus.
Trotzdem müssen die Freiburger nicht ganz auf die historischen Fahrzeuge verzichten. Am 29. Juli um 19:30 Uhr wird die frisch gekürte Badische Weinkönigin Katrin Lang den Freiburger Weinsommer gemeinsam mit einem der Freiburger Bürgermeister eröffnen und dazu in einem historischen Rolls Royce auf den Münsterplatz einfahren.


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald