GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

3. Dec 2021 - 12:16 Uhr

Baum-Schulprojekt im Stadtwald von Emmendingen - Vier Emmendinger Schulen bepflanzen insgesamt 1.000 Quadratmeter neuen Stadtwald

Baum-Schulprojekt im Stadtwald von Emmendingen.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
Baum-Schulprojekt im Stadtwald von Emmendingen.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
Im Rahmen eines Stadtwaldprojekts kümmern sich Klassen des Goethe Gymnasiums, der Markgrafen-Realschule, der Fritz-Boehle-Realschule und der Waldorfschule Emmendingen um jeweils 250 Quadratmeter Grundstücksfläche.
Die Flächen in Windenreute, Wasser und im Stadtgebiet werden von den Schülern aufgeforstet und gepflegt. Dabei führen die Schüler sämtliche notwendige Arbeiten unter Anleitung selbst aus. Ziel ist es, die städtischen Waldflächen zu vergrößern und für den Klimawandel fit zu machen.
Am heutigen Freitagvormittag begann die Klasse K2 des Goethe Gymnasiums mit ihrer Lehrerin Carolin Bücking im Beisein von Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und Stadtförster Stephan Schweiger auf dem Grundstück in Windenreute mit den Arbeiten.

„Unsere Förster arbeiten bei der Aufforstung unseres Stadtwaldes nach dem Verjüngungsprinzip. Dabei werden die Baumfrüchte wie Bucheckern, Kastanien und Eicheln im Wald gesammelt und auf neuen Flächen ausgesät und gezogen“, erklärte Oberbürgermeister Stefan Schlatterer beim heutigen Ortstermin.
Dieses Prinzip praktiziere die Stadtförsterei schon seit einigen Jahren erfolgreich. Die Idee mit dem Schulprojekt habe sich in den letzten Jahren entwickelt und bei den Schulen Zuspruch erhalten. „Eine Baumschule quasi“, kombinierte der Oberbürgermeister treffend. Der Stadtchef lobte die Arbeit von Stadtförster Stephan Schweiger ausdrücklich. „In den letzten zehn bis 15 Jahren hat sich unser Stadtwald deutlich vergrößert“, so Schlatterer.

Stadtförster Stephan Schweiger erläuterte die Notwendigkeit, den Wald aufzuforsten: „Es besteht zwar kein Grund zur Panik, eine Zunahme der Baumschäden ist nach den Trockenjahren aber deutlich erkennbar“.
Die Schüler werden auf den insgesamt 1.000 Quadratmeter großen Grundstücken rund 1.000 Baume setzen und pflegen.
Dies beginne mit dem Sammeln der Baumfrüchte und ende mit dem Setzen der gezogenen Setzlinge.
„Heute werden die Schüler den Boden lockern und für das Baumsetzen vorbereiten“, so Schweiger. Einige Setzlinge hatte er dabei. Es handelte sich dabei um Bäumchen, die aus gesammelten Eicheln des letzten Jahres gewachsen seien.

Mit viel Eifer machten sich die Abiturienten an die Arbeit. Mit Spaten und Hacken bereiteten sie den Boden vor. Danach wurden die vorgezogenen Eichensetzlinge gepflanzt.
Um das Grundstück herum schützt ein Wildzaun vor gefräßigen Rehen, für die die Setzlinge eine Delikatesse wären.

Die anderen Grundstücke in Wasser, in der Nähe des Bergfriedhofes und beim Waldkindergarten werden von den anderen teilnehmenden Schulen betreut.


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald