GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Waldkirch

18. Dec 2021 - 00:04 Uhr

Warnungen der Elztalbahn-Bürgerinitiative ignoriert und dementiert - Frühe Hinweise auf unsachgemäße Verknüpfung von einzuführendem Halbstundentakt und einer Elektrifizierung bzw. dem Ausbau der Strecke

Elektrifizierte Elztalbahn

RT-Archivbild
Elektrifizierte Elztalbahn

RT-Archivbild

Zum BZ-Artikel vom 16.12. 21: “Elzacher CDU schlägt Rückkehr zum Stundentakt vor“:

„Einen funktionierenden Halbstundentakt bis Elzach wird es trotz einer Elektrifizierung nicht geben. Der Wegfall von Haltestationen, Verspätungen und Zugausfälle wären die Folge einer unsachgemäßen Verknüpfung von einzuführendem Halbstundentakt und einer Elektrifizierung der Strecke“, so das Fazit der Elztalbahn-Bürgerinitiative (BI) zum Ausbau-Projekt und verwies hiermit schon früh auf die Fahrbarkeits-Prüfung und die nicht stattgefundene Eisenbahn-Betriebswissenschaftliche-Untersuchung.
Auch Mehrverkehre auf der Rheintalbahn wurden prognostiziert und somit Wartezeiten beim Einfädeln der Elztalbahn.

Doch jegliche Kritik bzw. Annahmen und Bedenken der BI zur Problematik, den Risiken und den Missständen des Betriebskonzeptes wurden von den Verantwortlichen des Projektes dementiert und von den Befürwortern schlichtweg ignoriert.
Die Befürworter, ein sogenanntes „Bürgerbündnis“ aus Kommunalpolitikern -das Bürgerbündnis-Elztalbahn-JETZT- demonstrierte in Elzach für eine Elektrifizierung mit dem Ziel eines Halbstundentaktes. Obwohl eine Elektrifizierung rein gar nichts mit der Erreichung eines Halbstundentaktes zu tun hat.

Im Zuge dessen wurden Elzacher Bürger als Nutznießer des Projektes gegen die Elztalbahn Anwohner als Betroffene der Elektrifizierung aufgebracht und diese als „Verhinderer des Halbstundentaktes“, "Dagegen-BI“, „Dieselfraktion“ oder „Bedenkenträger“ (aktuell bekanntlich ein negativ besetzter Begriff für -Ewiggestrige-, notorische Verhinderer, jeglicher Modernisierung im Wege Stehende) diffamiert und somit diskreditiert.

Eine Aufklärung der Elzacher Bürger zu den tatsächlichen Zugzahlen hingegen, wie von der BI im "Haus des Gastes" in Elzach gefordert, fand nicht statt.

Vielleicht ging es auch weniger um die Einführung eines Halbstundentaktes, sondern vielmehr um die Elektrifizierung der Elztalbahn.

(Info: Elztalbahn-BI)


Weitere Beiträge von RT-Leser
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Waldkirch.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald