GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Gesamte Regio - Freiburg, Waldkirch

17. Feb 2022 - 19:00 Uhr

Jugend forscht 2022 fragt nach: „Zufällig genial?“ - Schüler stellen kreative Projekte bei Regionalwettbewerb Südbaden in der SICK-Arena in Freiburg vor - Mädchen- und Jungenanteil erstmalig 50:50

Jugend forscht 2022 fragt nach: „Zufällig genial?“ - Schüler stellen kreative Projekte bei Regionalwettbewerb Südbaden in der SICK-Arena in Freiburg vor.

Foto: SICK AG
Jugend forscht 2022 fragt nach: „Zufällig genial?“ - Schüler stellen kreative Projekte bei Regionalwettbewerb Südbaden in der SICK-Arena in Freiburg vor.

Foto: SICK AG
Tüfteln, experimentieren, forschen: 131 junge Nachwuchsforscherinnen und -forscher aus der Region Südbaden präsentierten am Donnerstag im Rahmen des beliebten Forschungswettbewerbs „Jugend forscht“ ihre kreativen Ergebnisse und Antworten auf die Fragestellung „Zufällig genial?“. Zur großen Freude der Teilnehmenden wurde der 57. Wettbewerb in der SICK-Arena in Präsenz ausgerichtet, nachdem die Veranstaltung letztes Jahr noch virtuell durchgeführt wurde. Die SICK AG fungierte zum 21. Mal als Patenfirma.

Die Begeisterung für MINT-Fächer unter den Jungforschenden ist auch in diesem Jahr offensichtlich. Insgesamt 66 Projekte aus den Fachbereichen Arbeitswelt (7), Biologie (17), Chemie (6), Geo- und Raumwissenschaften (6), Mathe/Informatik (4), Physik (12) und Technik (14) wurden jeweils einer Fachbereichs-Jury von insgesamt 52 Mitgliedern in den Wettbewerben „Jugend forscht“ (Altersgruppe 15-21 Jahre) und „Schüler experimentieren“ (ab 14 Jahren) vorgestellt. Jedes Projekt mit seinen jungen Verantwortlichen durchlief dabei zwei Jury-Runden.

Trotz der Corona-Pandemie sind viele Kinder und Jugendliche meist über mehrere Monate oder sogar Jahre motiviert an ihren Experimenten drangeblieben. Die Betreuerinnen, Betreuer und Eltern zeigten unter diesen erschwerten Bedingungen ebenfalls unermüdlichen Einsatz, um die jungen Talente bestmöglich zu fördern. Das wurde heute in der SICK-Arena belohnt.

Mädchen genauso forschungsinteressiert wie Jungen:
Eine besondere Prämiere ist der hohe Mädchenanteil des Regionalwettbewerbs Südbaden 2022. Exakt die Hälfte aller Teilnehmenden sind weiblich, im letzten Jahr lag der Mädchenanteil regional noch bei 42%. Die Teilnehmerinnen aus Südbaden beweisen damit, dass das Geschlecht in den MINT Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik schon lange keine Rolle mehr spielt. Auch landes- und bundesweit hat sich der Anteil an weiblichen Jungforscherinnen dieses Jahr erhöht und bricht mit jeweils um die 40% Rekorde.

Abwechslung am Wettbewerbstag mit Live-Übertragung der Siegerehrung:
Um 9 Uhr wurden die Forscherinnen und Forscher offiziell begrüßt, anschließend stellten sie sich selbstbewusst der Jurierung. Nach dem Mittagessen erklang der Startschuss für eine Rallye, bei der sich die jungen Tüftlerinnen und Tüftler für zwei Stunden an der frischen Luft austoben konnten. Anschließend meisterten sie ihre Feedbackgespräche mit der Jury und am Ende des langen Wettbewerbstages wurden die Gewinnerinnen und Gewinner während einer Siegerehrung ausgezeichnet. Diese wurde live übertragen, sodass Familie, Freundinnen und Freunde zu Hause vor den Bildschirmen mitfiebern konnten. Aufgrund der Einschränkungen im Kontext der Corona-Pandemie waren lediglich die Schülerinnen und Schüler selbst, Betreuerinnen und Betreuer, Organisatoren sowie Pressevertreterinnen und -vertreter vor Ort.

Philipp Burger, Leiter der Ausbildungsabteilung bei SICK und Verantwortlicher der Wettbewerbsorganisation, sagt: „Für mein Team und mich stand die Umsetzung des Wettbewerbs vor Ort dieses Jahr an erster Stelle. Wir haben hier in der SICK-Arena eine spannende Atmosphäre erleben dürfen und so viel Talent gesehen, das ist wirklich außergewöhnlich. Die Erarbeitung und Einhaltung des Hygienekonzepts waren daher Herausforderungen, denen wir uns gerne und erfolgreich gestellt haben. Mein herzlicher Dank gilt den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die den Kindern und Jugendlichen einen wunderbaren Tag ermöglicht haben.“

Auf der eigens angelegten Website (www.jugend-forscht-suedbaden.de) sind die diesjährigen Projekte sowie alle Informationen zum Wettbewerb aufgeführt. Auch auf der Plattform Instagram ist „jugendforscht.suedbaden“ vertreten und bietet neben Informationsvermittlung die Möglichkeit zum digitalen Austausch.

Wettbewerbe „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“:
Der Regionalwettbewerb Südbaden umfasst die Regionen Hochrhein, Emmendingen, Freiburg sowie die Ortenau und ist der größte Regionalwettbewerb in Baden-Württemberg. Zahlreiche lokale Preisstifter und Sponsoren unterstützen die Veranstaltung. Landesweit sind 1.071 Teilnehmende mit insgesamt 573 Projekten für die 11 Regionalwettbewerbe angemeldet (davon finden dieses Jahr vier in Präsenz statt), bundesweit sogar 8.527 Schülerinnen und Schüler mit 4.788 Projekten. Die Siegerinnen und Sieger nehmen nach den Regionalwettbewerben an den Landeswettbewerben ihrer Bundesländer teil, dessen Gewinnerinnen und Gewinner wiederum im Bundeswettbewerb gegeneinander antreten.

Die Stiftung Jugend forscht e.V. richtet ihre Wettbewerbe an junge Menschen mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Seit der Gründung der Stiftung 1965 gab es insgesamt bereits über 220.000 Teilnehmende.

(Presseinfo: SICK AG, 17.02.2022)


Blick zurück > 17. Februar: „Zufällig genial?“ – 66 spannende Projekte werden bei „Jugend forscht“ ins Rennen geschickt - 131 Jungforscher stellen ihre Ideen in der SICK-Arena in Freiburg vor - „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb Südbaden 2022 wieder "in Präsenz"


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg, Waldkirch .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald