GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Überregional - Berlin

Fußball, DFB-Pokalfinale: Drei Aluminiumtreffer für den zweiten Sieger verhindern den ersten Pokalgewinn - SC Freiburg unterliegt RB Leipzig im Elfmeterschießen mit 3:5 - 1:1 nach Verlängerung + REGIOTRENDS-Bildergalerie + Fotos aus Berlin, Rust, Freiburg

DFB-Pokalfinale: SC Freiburg unterliegt RB Leipzig im Elfmeterschießen mit 3:5 (1:1 nach Verlängerung)

SC-Trainer Christian Streich - blieb bei der Siegerehrung nur der Blick auf den Pokal, den der SC gerne mit nach Freiburg gebracht hätte

Foto: Stephan Eckenfels
DFB-Pokalfinale: SC Freiburg unterliegt RB Leipzig im Elfmeterschießen mit 3:5 (1:1 nach Verlängerung)

SC-Trainer Christian Streich - blieb bei der Siegerehrung nur der Blick auf den Pokal, den der SC gerne mit nach Freiburg gebracht hätte

Foto: Stephan Eckenfels
Pokalfinale: Samstagsbilder!
Klicken Sie in unsere Bildergalerie!

++++

Vorbericht SC Freiburg:

Fußball: SC-Trainer Christian Streich: "Hoffe, auf eine enge Kiste!" - Berlin ist rot! - SC Freiburg will sich im Pokalfinale gegen RB Leipzig für diese außergewöhnliche Saison belohnen.

Der Sport-Club steht vor einem besonderen Spiel der Saison und Vereinsgeschichte. Am Samstag (um 20 Uhr live in der ARD, bei SKY, im Live-Ticker in unserem Matchcenter sowie als Audioreportage "Sportclub live") trifft der SC im DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion auf RB Leipzig.

Berlin ist rot. "Ich kenne viele, die auch ohne Tickets nach Berlin gekommen sind." Darüber freut sich SC-Trainer Christian Streich schon einen Tag vor dem Spiel, das "das Highlight nach dieser herausragenden Saison ist", so Streich. Zum Endspiel um den DFB-Pokal ist der Dresscode, zumindest aus Freiburger Sicht eindeutig: Alle in rot zum Finale. "Wir fiebern dem Spiel natürlich entgegen. Das ist ein besonderes Ereignis für uns", sagt auch Kapitän Christian Günter und wird von seinem Coach bekräftigt: "Jetzt hier in Berlin zu sein, ist einzigartig. Wir freuen uns sehr."

Fünf Pokalduelle liegen hinter dem SC. Alle fünf entschied der Sport-Club auswärts für sich. Auch das sechste, das Finale, ist in gewisser Weise ein Auswärtsspiel. Der Gegner: RB Leipzig. Zweimal haben sich die beiden Klubs in dieser Saison getroffen. Beide Duelle in der Bundesliga endeten mit einem 1:1-Unentschieden. "Wir haben mittlerweile ein paar Spiele gegeneinander gehabt, immer auf hohem Niveau. Ich freue mich total, gegen Leipzig zu spielen. Ich hoffe, es wird eine enge Kiste und dass wir ihnen die Stirn bieten können", sagt Streich.

"Es ist ein Fußballspiel"

Die Vorbereitung auf das Endspiel war keine andere wie in der abgelaufenen Bundesligasaison, verrät Günter: "Es ist natürlich ein besonderes Spiel, aber es ist ein Fußballspiel. Wir haben uns genauso auf das Spiel vorbereitet wie auf die 34 Bundesliga- und fünf Pokal-Duelle zuvor. Es ist wichtig, dass wir unseren gewohnten Ablauf vor dem Spiel beibehalten." Streich sieht es ähnlich und merkt an, dass die Mannschaft bei aller Freude rund um und Vorfreude auf das Spiel "eine gute Balance im Spiel" brauche. "Wir müssen fokussiert sein. Wir haben noch nicht so viele Endspiele erlebt, es ist also schon etwas Besonderes für uns. Dennoch dürfen wir nicht vergessen, dass es ein Fußballspiel ist, in dem wir die richtige Balance brauchen."

Zusätzliche Motivation braucht die Mannschaft nicht, meint Streich: "Die Jungs sind sehr, sehr hungrig auf morgen. Das ist die Krönung der Saison. Aber sie sind nicht angespannt, man merkt keine Nervosität. Die Jungs haben mittlerweile viel Erfahrung. Ich als Trainer muss vor diesem Spiel nichts Besonderes tun." Günter bestätigt die Annahme seines Trainers: "Wir alle spielen dafür, so einen Pokal mal in die Höhe zu halten. Wir werden morgen auf dem Platz stehen, alles geben und uns hoffentlich für diese Saison belohnen."

Eins ist klar: Bei allen - der Mannschaft, dem Trainerteam, dem Betreuerstab, den Fans - ist die Vorfreude vor dem Pokalfinale sehr groß. Streich blickt der Partie euphorisch, aber auch ganz klar entgegen: "Wenn wir den Pokal gewinnen würden, wäre es eine schöne Sache. Wenn wir nicht gewinnen, geht die Welt auch nicht unter."

(Info: Isabel Betz - SC Freiburg)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (05)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Berlin.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald