GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Lörrach - Todtnau

24. Mai 2023 - 12:49 Uhr

27. Mai: Neue Hängebrücke in Todtnau bereichert den Hochschwarzwald - Imposante „Blackforestline“ über dem Todtnauer Wasserfall nimmt ihren Betrieb auf

Neue Hängebrücke in Todtnau bereichert den Hochschwarzwald.
Blackforestline (Bild).

Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH - Michael Corona
Neue Hängebrücke in Todtnau bereichert den Hochschwarzwald.
Blackforestline (Bild).

Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH - Michael Corona

Der Hochschwarzwald hat eine neue Attraktion: Am Samstag, 27. Mai 2023, nimmt die imposante Hängebrücke „Blackforestline“ über dem Todtnauer Wasserfall ihren Betrieb auf. Die Idee für das Großprojekt entstand vor rund sechs Jahren, im September 2022 erfolgte der Spatenstich. Die 450 Meter lange Hängebrücke bietet einen einzigartigen Blick über die Bergwelt Todtnau und auf einen der höchsten Naturwasserfälle Deutschlands.

Pünktlich vor dem Beginn der Pfingstferien ist die Ferienregion Hochschwarzwald um eine Attraktion reicher. Am Samstag, 27. Mai 2023, eröffnet in der Bergwelt Todtnau offiziell die neue Hängebrücke „Blackforestline“. Besucher:innen dürfen sich auf ein außergewöhnliches Erlebnis inmitten der Natur freuen. Der Laufsteg ist 450 Meter lang und streckt sich auf einer Höhe von 120 Metern über den Todtnauer Wasserfall. Das gesamte Bauwerk wiegt 730 Tonnen.

Die Eberhardt Bewehrungsbau GmbH aus dem schwäbischen Riedlingen hat in das Großprojekt rund fünf Millionen Euro investiert und wird nun auch den Betrieb der Brücke übernehmen. Das Unternehmen hat bereits in Bad Wildbad im Nordschwarzwald eine 380 Meter lange Hängebrücke gebaut, die als Erfolgsmodell gilt. Nun steht das erste Projekt im Hochschwarzwald vor der Eröffnung.

Von der Brücke aus haben Gäste direkten Zugang zum Todtnauer Wasserfall, der zwischen den Ortsteilen Todtnauberg und Aftersteg 97 Meter in die Tiefe stürzt. Er zählt zu den höchsten Naturwasserfällen in Deutschland. Auch Wanderwege führen direkt am Wahrzeichen der Bergwelt vorbei. Der Premiumweg „Wasserfallsteig“, bietet über eine Länge von 12 Kilometern ein besonderes Naturerlebnis, angefangen von alpinen Steigen bis hin zu weitläufigen Kräuterwiesen.

Um Gäste vor Ort bestmöglich bedienen und beraten zu können, richtet die Hochschwarzwald Tourismus GmbH direkt bei der Hängebrücke eine neue Tourist-Information ein. Dort erhalten Besucher:innen pünktlich zur Eröffnung der Hängebrücke alle wichtigen Informationen zur Bergwelt Todtnau und der Ferienregion Hochschwarzwald.

Weitere Informationen zur Hängebrücke unter blackforestline.de.
Weitere Informationen zur Ferienregion Hochschwarzwald unter hochschwarzwald.de/presse.

Günter Eberhardt, Investor und Geschäftsführer (Hängebrücke Todtnau GmbH & Co. KG):
„Für den Besuch der Blackforestline braucht es Mut, für den Brückenbau auch. Der Mut, eine lange Planungsphase in Kauf zu nehmen, wird nun belohnt. Ich freue mich, dass mit dem Projekt nun unsere zweite Hängebrücke in Betrieb geht und die ersten Besucherinnen und Besucher begrüßt werden können.“

Roland Haag, Projektleiter (Hängebrücke Todtnau GmbH & Co. KG):
„Neun Monate geplante Bauzeit gehen nun nach neun Monaten tatsächlich zu Ende. Ich freue mich sehr, dass das Team vor Ort so gut zusammengearbeitet hat und alles nach Plan verlief, trotz der ein oder anderen Herausforderung, die während der Bauzeit auf uns zukam. Was besonders erfreulich ist, dass die gesamte Bauphase unfallfrei verlief.“

Andreas Wießner (Bürgermeister, Stadt Todtnau):
„Das Projekt dieser Hängebrücke ist außerordentlich und einzigartig. Es erfüllt mich mit Begeisterung und Freude. Die Hängebrücke wird für Todtnau und die Region völlig neue Maßstäbe setzen und im Bereich Tourismus und Wirtschaftskraft eine neue Anschubwirkung entfachen. Den Herren Eberhard und Haag danke ich von Herzen für ihre Mühen und ihre geleistete Arbeit, die sich ganz sicher für alle Beteiligten lohnen wird.“

Hugo Keller (Leitung Hauptamt, Stadt Todtnau):
„Die Zusammenarbeit mit allen am Bau der Hängebrücke beteiligten Personen und Partnern war vom Spatenstich an bis zur Vollendung der Baumaßnahme ausnahmslos harmonisch und auf gegenseitiger Wertschätzung basierend. Hierfür möchte ich meinen Dank zum Ausdruck bringen. Als zusätzlichen Erfolg bewerte ich die Tatsache, dass es die Verantwortlichen der Blackforestline von Anfang an bestens verstanden haben, die heimische Bevölkerung in dieses Mammutprojekt einzubinden.“

Patrick Schreib (Geschäftsführer, Hochschwarzwald Tourismus GmbH):
„Wenn mutige Investoren auf Gemeindeverantwortliche treffen, die ideale Rahmenbedingungen schaffen und passende landschaftliche Gegebenheiten aufzeigen, dann können neue Attraktionen wie die beeindruckende Blackforestline in Todtnau entstehen. Ich danke Herrn Eberhardt und Herrn Haag mit ihrem Team sowie Herrn Bürgermeister Wießner, Herrn Keller und der Stadt Todtnau ganz herzlich für ihren langen Atem und die herausragende Umsetzung des Großprojektes. Dieses Zusammenspiel aus Hängebrücke, Wasserfall und angeschlossenen Wanderwegen ist ein Paradebeispiel für nachhaltigen und durchdachten Tourismus.“

(Presseinfo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH, 24.05.2023)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Todtnau .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald