GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

5. Oct 2010 - 17:42 Uhr

Erfolg der CDU: Freiburg hat wieder einen Baudezernenten - Dr. Martin Haag ist „Idealbesetzung“

Martin Haag zum Baubürgermeister gewählt
Gemeinderat stimmt mit Mehrheit für den ehemaligen
Tiefbauamtsleiter und jetzigen Professor für
Verkehrswesen an der TU Kaiserslautern
Achtjährige Amtszeit soll zum 1. Januar 2011 beginnen

Mit sehr großer Mehrheit hat heute der Gemeinderat der Stadt
Freiburg Martin Haag zum neuen Baubürgermeister mit
achtjähriger Amtszeit gewählt.
Haag kehrt damit an seine ehemalige Arbeitsstätte zurück,
denn bereits von 1995 bis 2007 war er im Tiefbauamt der
Stadt Freiburg tätig, von 2000 an als dessen Leiter. In dieser
Zeit hatte Haag den Zusammenschluss des Tiefbauamtes mit
dem Gartenamt zum heutigen Garten- und Tiefbauamt
maßgeblich mit vorbereitet und 2006 die Leitung des
fusionierten Amtes übernommen. In den letzten drei Jahren
lehrte Haag an der Technischen Universität Kaiserslautern
Verkehrswesen und leitete „imove – Institut für Mobilität und
Verkehr“. Zum neuen Baudezernat sollen das
Stadtplanungsamt, das Baurechtsamt, das Garten- und
Tiefbauamt, das Amt für Projektentwicklung und
Stadterneuerung sowie das Gebäudemanagement
zugeordnet werden.
Ganz hinter sich hatte der 45-jährige Haag Freiburg in den
letzten Jahren nicht gelassen: Seine im Januar 2000
aufgenommene Tätigkeit als Geschäftsführer der REGIO
VERBUND GmbH führt er bis heute fort. In der generellen
Planung des öffentlichen Nahverkehrs hatte der promovierte
Diplom-Ingenieur auch 1995 im Freiburger Tiefbauamt
angefangen, dem von 1997 bis 1999 die Leitung der
Projektgruppe „Integriertes regionales Nahverkehrskonzept
Breisgau-S-Bahn 2005“ gefolgt war. Der gebürtige
Mühlackerer lebt mit Frau und Sohn im Stadtteil Waldsee.
Mit der Wahl des künftigen Baubürgermeisters gliedert sich
die Stadtverwaltung ab 2011 in fünf statt bisher vier
Dezernate. Der Gemeinderat hatte im Sommer 2010 die
Wiedereinrichtung eines eigenständigen Baudezernats
beschlossen und die Geschäftskreise der Beigeordneten dazu
neu festgelegt. Nach dem Ausscheiden des damaligen
Dezernenten Matthias Schmelas zum Jahresende 2006 war
die Stelle des Baubürgermeisters aus Kostengründen
gestrichen worden; Oberbürgermeister Dieter Salomon hatte
die Zuständigkeit für den Kernbereich von Planung und
Bauen übernommen und dazu das Referat für
Stadtentwicklung und Bauen in seinem Dezernat eingerichtet.
Oberbürgermeister Salomon äußert sich zufrieden über die
breite Mehrheit im Gemeinderat für Martin Haag als künftigen
Baubürgermeister: „Das ist ein großartiger
Vertrauensvorschuss und eine Anerkennung für seine
bisherigen Leistungen als Amtsleiter.“ In den letzten Jahren
habe der Aufgabenbereich Planung, Bauen und
Stadtentwicklung durch zahlreiche städtische und private
Projekte eine Dimension erreicht, die nicht mehr zusätzlich
neben den sonstigen Aufgaben des Oberbürgermeisters zu
leisten war. Deshalb hatte OB Salomon nach Abstimmung mit
den Fraktionen vorgeschlagen, wieder ein eigenständiges
Baudezernat einzurichten.
Ausdrücklich dankt der Oberbürgermeister den
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des bisherigen Baureferats
und dessen Ämter für ihr Engagement. Vor allem im
Wohnungsbau, aber auch in der nachhaltigen
Stadtentwicklung habe Freiburg Maßstäbe gesetzt, auf denen
der neue Baubürgermeister Martin Haag jetzt weiter aufbauen
könne, so Salomon.

(Presseinfo: Edith Lamersdorf, Presse- und Öffentlichkeitsreferat Stadt Freiburg vom 05.10.2010)
______________

„Die CDU-Stadtratsfraktion gratuliert dem „frischgebackenen“ Baubürgermeister Dr. Martin
Haag zur überzeugenden Wahl“, so Graf von Kageneck, Fraktionsvorsitzender der CDU im
Freiburger Gemeinderat. „ Er ist aus Sicht der CDU die „Idealbesetzung“ für dieses schwierige und verantwortungsvolle Amt.“. Dr. Martin Haag hatte am Dienstagabend im Gemeinderat in geheimer Wahl 37 von 41 abgegebenen Stimmen erreicht.
In seiner Zeit als Leiter des Garten- und Tiefbauamtes und als Geschäftsführer des ZRF hätten die Chrisdemokraten bereits seit langem sehr gut mit Dr. Haag zusammengearbeitet. „Wir freuen uns auf einen weiteren regen und kreativen Gedankenaustausch zur Entwicklung unserer Stadt und auf eine wie bislang von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit“, so der Fraktionsvorsitzende. Wendelin Graf von Kageneck machte aber auch klar, dass die CDU seit der Beschaffung 2005 stets
der Garant für die Wiedereinführung eines Baudezernates war. „Wir erinnern uns ungern daran, dass im April 2005, spät Abends nach den Haushaltsberatungen das Thema „Abschaffung des Baudezernats“ auf der Tagesordnung des Gemeinderats stand“. Eine damalige Gemeinderatsmehrheit aus Grünen, Freien Wählern, FDP und Teilen der SPD hatten in der Nachtabstimmung im Gemeinderat die Abschaffung des Dezernats gegen den erklärten Willen von CDU, vielen Experten und Wirtschaftsvertretern durchgesetzt..
„Wir freuen uns sehr, dass die anderen Fraktionen sich jetzt unserer Auffassung angeschlossen haben und Herrn Dr. Haag mit einer solch großen Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen haben“, so Graf von Kageneck.

Presseinfo: Gerold Wißkirchen, CDU-Fraktion Stadt Freiburg vom 05.10.2010)


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.

Info von RT-Medieninfo (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald