GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Feldberg

18. Dec 2014 - 17:30 Uhr

Erste Verbesserungen für Parksituation auf dem Feldberg sind in Aussicht - Landtagsabgeordnete Frey und Pix begrüßen Vereinbarungen lokaler Akteure

Die Abgeordneten Reinhold Pix und Josha Frey empfehlen dem Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald und der Gemeinde Feldberg, die bei einem Treffen zwischen Landratsamt, Gemeinde Feldberg, Liftverbund, Tourismusverband und der Polizei vereinbarten Verbesserungen zur Verkehrssituation auf dem Feldberg noch in dieser Saison umzusetzen. Pix: „Eine weitere Skisaison am Feldberg ohne Parkkonzept ist kaum zumutbar.“ „Mit den zwischen den lokalen Akteuren vereinbarten Maßnahmen wird in einem ersten Schritt eine konkrete Verbesserung erreicht werden, wenn die Maßnahmen konsequent umgesetzt werden“, erhofft sich Frey eine spürbare Verbesserung.

Wie die Abgeordneten auf Anfrage von Innenminister Gall erfahren haben, trafen sich die obengenannten Parteien heute zu einem Gespräch über die teilweise katastrophale Verkehrssituation am Feldberg. Seit Jahren stellt sich in schneereichen Wintern regelmäßig die gleiche Situation ein. Zu viele PKWs fahren auf der Suche nach einem Parkplatz in der Nähe der Piste auf den Feldberg. Fehlende Parkmöglichkeiten führen dazu, dass dann verbotenerweise entlang der Bundesstraße und auf der Wendeschleife für die Omnibusse am Feldberger Hof geparkt wird. Dadurch werden Rettungsfahrzeuge und der Busverkehr massiv behindert.

Der Ball liegt nun bei der Gemeinde Feldberg, das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald und das Polizeipräsidium Freiburg, indem sie Verkehrszeichenpläne zügig bereitstellen und durch die Gemeinde umsetzen lassen. Außerdem wurde zwischen den Beteiligten vereinbart, dass die Gemeinde Feldberg nur noch Berechtigungsscheine nach objektiven Kriterien vergibt. Zudem wird die Polizei Parkverstöße in Zukunft vermehrt ahnden, um damit die Durchgängigkeit der Straße für Busse und Rettungsfahrzeuge zu gewährleisten.

„Nun erhoffen wir im Gleichklang mit der Polizei, dass auch eine Lösung gefunden werden wird, mehr Parkflächen früh und regelmäßig vom Schnee zu befreien, um auch so eine weitere Entlastung herbeizuführen.“ wünscht sich Josha Frey. „Denn dadurch wird auch der öffentliche Nahverkehr deutlich hindernisfreier fließen und damit attraktiver für die Wintersportfreunde und Pendler werden. Dann muss nur noch der Schnee kommen, damit es für die Region ein erfolgreicher Winter werden wird.“ Erhofft sich Reinhold Pix.

(Presseinfo: Büro des Landtagsabgeordneten Josha Frey, 18.12.2014)

Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Feldberg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald