GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Gesamte Regio - Rheinfelden, Waldshut

2. Sep 2019 - 14:18 Uhr

Bundestagsabgeordnete Zickenheiner (Grüne) und Schuster (CDU) agieren gemeinsam beim Ausbau der Autobahn 98 - Landesregierung sieht Chancen für eine größere Überdeckelung der Autobahn 98 zwischen Minseln und Karsau

Die südbadischen Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD), Gerhard Zickenheiner (GRÜNE), Armin Schuster (CDU), Dr. Christoph Hoffmann (FDP) haben gemeinsam mit dem Rheinfeldener Oberbürgermeister Klaus Eberhardt in einem Brief an die Landesregierung eine Erweiterung der bisher geplanten 80m-Überdeckelung im Abschnitt 5 der A 98 zwischen Minseln und Karsau gefordert. Die Antwort aus dem Verkehrsministerium ist schnell erfolgt und als „durchaus positiv zu bewerten“, meinen die Abgeordneten Zickenheiner und Schuster.

Dem Schreiben von Ministerialdirektor Dr. Uwe Lahl ist zu entnehmen, dass die Initiative der Abgeordneten auf Zustimmung stoße. Im Verkehrsministerium freue man sich, wenn aus Gründen des Natur- und Landschaftsschutzes eine oder mehrere längere Überdeckelungen zu begründen wären, heißt es im Antwortbrief. Die Überprüfung, wie und wo überdeckelt wird, liege aber gegenwärtig noch bei den Fachbehörden. Sobald Ergebnisse vorliegen, wolle man in Berlin Handlungsspielräume erörtern, so Lahl in seinem Schreiben. „Die Chancen in Berlin sind deutlich größer, wenn die Argumente des Regierungspräsidiums für eine längere Überdeckelung von der Landesregierung unterstützt werden“, erklären Zickenheiner und Schuster den Sinn der gemeinsamen Initiative.

Im Verlauf einer Podiumsdiskussion zum Ausbau der A 98 Anfang August in Waldshut hatten sich die Bundestagsabgeordneten Schuster und Zickenheiner spontan auf die Idee verständigt, sich gemeinsam mit den anderen Regionalabgeordneten in einem Schreiben für eine Erweiterung der Überdeckelung zwischen Minseln und Karsau einzusetzen. „Schließlich geht es im besonderen Maße um den Naturschutz am Dinkelberg und um die massive Beeinträchtigung des Landschaftsbildes und Schallschutz für die Anliegerorte. Also Ziele, die aktuell sowohl im Land als auch im Bund von besonderer Bedeutung sind“, so die beiden Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis Lörrach/ Müllheim.

(Presseinfo: Büro Gerhard Zickenheiner, 02.09.2019)


QR-Code Das könnte Sie aus Rheinfelden, Waldshut auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.

Info von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald