GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Ortenaukreis - Mahlberg

9. Oct 2019 - 12:02 Uhr Autobahn-GmbH geht sechsspurigen A5-Ausbau zügig an - SPD-Bundestagsabgeordneter Fechner hatte Fachgespräch initiiert. 
Von links: Bürgermeister Dietmar Benz (Mahlberg), Jürgen Kaiser (Regierungspräsidium), Gunther Adler (Geschäftsführer der Autobahn GmbH), Tilman Peters (Bürgermeister Lahr) und SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner 

Foto: Büro Johannes Fechner

benz kaier rp adler  tilma  fechner

Bürgermeister Dietmar Benz und Lahrs Bürgermeister Tilman Peters.
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Autobahn-GmbH geht sechsspurigen A5-Ausbau zügig an - SPD-Bundestagsabgeordneter Fechner hatte Fachgespräch mit neuem Geschäftsführer der Infrastruktur des Bundes für die Deutschen Autobahnen in Mahlberg initiiert

"Wir wollen 2024 mit dem sechsspurigen Ausbau der A5 beginnen", das kündigte der neue Geschäftsführer der Autobahn GmbH, Gunther Adler, bei einem auf Initiative von SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner in Mahlberg erfolgten Fachgespräch an. Die Infrastrukturgesellschaft ist ab 1.1.2021 zuständig für Bau und Planung von neuen Autobahnen.

"Die A5 ist zwischen Offenburg und Freiburg völlig überlastet. Vor allem Pendler und Unternehmen brauchen deshalb dringend die fünfte und sechste Spur", forderte Fechner. Jürgen Kaiser vom bislang zuständigen Regierungspräsidium berichtete zum Stand der Dinge, dass die Untersuchungen zu Naturschutzgebieten im Rahmen einer Machbarkeitsstudie noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.
Adler kündigte an, dass die Autobahn-GmbH nicht erst 2021, sondern schon 2020 mit den Planungen beginnen wird. Allein für den sechsspurigen Ausbau der A5 zwischen Offenburg und Freiburg werden fünf Mitarbeiter eingestellt, die nur dieses Projekt vorantreiben werden.

"Das sind gute Nachrichten für die Region", bilanzierten Mahlbergs Bürgermeister Dietmar Benz und Lahrs Bürgermeister Tilman Peters. Benz setzte sich dafür ein, dass die neuen Rheintalbahngleise direkt an die A5 kommen und nicht um die Autobahnraststätte herum geführt werden, weil dann der Bahnlärm noch näher an Mahlberg komme.

und Lahrs Bürgermeister Tilman Peters. Benz setzte sich

Von links: Bürgermeister Dietmar Benz (Mahlberg), Jürgen Kaiser (Regierungspräsidium), Gunther Adler (Geschäftsführer der Autobahn GmbH), Tilman Peters (Bürgermeister Lahr) und SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner

Mehr? Hier klicken -> johannesfechner.de


QR-Code Das könnte Sie aus Mahlberg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.

Info von SPD-Wahlkreisbüro - Johannes Fechner
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald