GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Bad Krozingen

29. Jun 2020 - 12:39 Uhr

Der Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald der LINKEN protestiert vehement gegen weitere Verschlechterung der Notfallversorgung im Landkreis! - Kreisrat Rolf Seifert: "Schuld ist bereits 2018 auf Bundesebene beschlossene unsägliche Umstrukturierung"

Nachdem schon die HELIOS-KLINIK in Breisach ihre Notfallversorgung stark einschränken musste, trifft dies nun auch die BECKERKLINIK in Bad Krozingen. Schuld daran, so Kreisrat Rolf Seifert, ist eine bereits 2018 auf Bundesebene beschlossene unsägliche Umstrukturierung in der Notfallversorgung. Zudem wurden mit der Einführung der Fallpauschalen (DRGs) gerade kleinere Krankenhäuser, die bisher die wohnort-nahe Versorgung der Bevölkerung bei Notfällen rund um die Uhr verantwortlich leisteten, in eine finanzielle Abwärtsspirale getrieben. Die medizinische Infrastruktur im ländlichen Raum von Breisgau und Hochschwarzwald muss zukünftig nicht nur erhalten, sondern in vieler Hinsicht erneuert und ausgebaut werden.

Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse von urbanen und ländlichen Regionen ist ein im Grundgesetz verankertes Ziel. Eine überwiegend an ökonomischen Interessen ausgerichtete Gesundheitspolitik missachtet die notwendige Vorsorge und geht an den Bedürfnissen der Menschen vorbei, gerade im ländlichen Raum! Deshalb fordert DIE LINKE, so Sprecher Moritz Kenk, dass für die BECKERKLINIK zumindest die Zulassung für den Teilbereich Unfallchirurgie weiter in Kraft bleibt.

Auf Unverständnis stößt beim Kreisverband der LINKEN auch die Weigerung der Freiburger Uniklinik, ein gemeinsames, allen gesetzlichen Anforderungen genügendes Integriertes Notfallzentrum (INZ) in Koopration von UHZ und Beckerklinik zu etablieren. Auch hier werden ökonomische Gründe vorgeschoben, nicht aber an die Menschen und ihren Alltag gedacht, die im Notfall eine halbstündige Fahrt in die oft überfüllte Notaufnahme der Uniklinik in Kauf nehmen müssen. DIE LINKE fordert die Uniklinik deshalb nachdrücklich dazu auf, einem gemeinsamen INZ von UHZ und Beckerklinik zuzustimmen.

(Presseinfo: Rolf Seifert, Kreisrat Breisgau-Hochschwarzwald, .)0202.6092

Weitere Beiträge von RT-Leser
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Bad Krozingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald