GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Gesamte Regio - Gesamte Regio

29. Jun 2020 - 13:10 Uhr Grünen-Landtagsabgeordneter Schoch
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Grünen-Landtagsabgeordneter Schoch begrüßt weitere Förderung der mobilen Schlachtung durch Landwirtschaftsministerium - "Mobile Schlachteinheiten sind wichtiger Baustein für mehr Fleisch aus regionaler Erzeugung"

Alexander Schoch, Mitglied im Ausschuss für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, begrüßt die weitere Förderung der mobilen Schlachtung durch das Landwirtschaftsministerium. Ein ursprünglich von der Grünen Landtagsfraktion geförderten Projekt – „Schlachtung mit Achtung“ – sieht mobile Schlachteinheiten als einen wichtigen Baustein, mehr Fleisch aus regionaler Erzeugung auf den Markt zu bringen!

„Für mich ist das auch eine grüne Erfolgsgeschichte. Am Anfang stand die Idee und der Wille einiger engagierter Menschen. Wir haben an das Projekt, geglaubt und das Projekt gerne unterstützt. Regionale Produkte sind bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern gefragt wie noch nie. Die Mobile Schlachteinheit ist ein wichtiger Baustein, wenn wir mehr Fleisch aus regionaler Erzeugung auf dem Markt haben wollen, gerade auch in einer Biomusterregion“, so der Abgeordnete.

Die Vorteile der mobilen Schlachtung lägen auf der Hand: Das Tier ist praktisch keinem Stress ausgesetzt. Es hat keine langen Transportwege vor sich und auch keine Akkordschlachtung. Der Halter des Tieres behält die Verantwortung bis zum Schluss und auch Unfälle beim Verladen lassen sich vermeiden.

Hintergrund:
Immer mehr Verbraucher wollen nicht nur wissen, wie die Tiere gehalten wurden, deren Fleisch sie essen, sondern es ist ihnen auch wichtig, dass die Tiere möglichst schonend und ohne Transporte geschlachtet werden. Deshalb unterstützt das Landwirtschaftsministerium erstmals eine mobile Schlachteinheit für Schweine mit 90 000 Euro. Sie könne als Teil eines vollständig mobilen Schlachthofs, aber auch als mobiler Teil eines ortsfesten Schlachthofs genutzt werden.

Bereits 2018 wurde ein Projekt der Interessengemeinschaft (IG) „Schlachtung mit Achtung“ gefördert. Sie hatte ein entsprechendes Konzept für Rinder entwickelt. Auch diesmal geht das Geld an die Vereinigung. Die Entwicklung mobiler Schlachteinheiten auch für Schweine sei ein weiterer Schritt in die richtige Richtung zu einem Höchstmaß an Tierschonung und Transparenz bei der Fleischgewinnung.

(Presseinfo: Büro Alexander Schoch, 29.06.2020)

Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Gesamte Regio auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald