GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Denzlingen

8. Dec 2020 - 13:31 Uhr Denzlingen engagiert sich im Klimaschutz.
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner (links) informierte sich in Denzlingen bei Bürgermeister Markus Hollemann über den Klimaschutz in der Gemeinde.

Foto: Büro Johannes Fechner - pm
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Denzlingen engagiert sich im Klimaschutz - SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner informierte sich bei Bürgermeister Markus Hollemann

Wie Klimaschutz in Gemeinden gemeinsam mit den Bürgern funktioniert, darüber informierte sich SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner bei Denzlingens Bürgermeister Markus Hollemann bei einem Besuch im Denzlinger Rathaus. Hollemann berichtete, dass Denzlingen weiter Vorreiter in Sache Klimaschutz sein wolle. Auch die Gründung der Bürgerenergiegenossenschaft habe sich als ein großer Erfolg erweisen. Jetzt wolle man gemeinsam mit großen Wohnungseigentümergemeinschaften neue Wege gehen. Mit Unterstützung durch die Kommune sollen viele große Dächer der Wohnblocks mit Solarstromanlagen versehen werden. Hollemann lobte dazu das neue Wohnungseigentumsrecht, an dem Fechner maßgeblich mitgewirkt hatte. Danach können Wohnungseigentümer verlangen, dass eine E-Ladestation auf ihrem Anwesen eingebaut wird. Auch können zukünftig mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit auf Kosten aller Wohnungseigentümer Klimaschutzmaßnahmen beschlossen und errichtet werden.

„Wir wollten durch die gesetzliche Neuregelung verhindern, dass einzelne Eigentümer wichtige Investitionen in Klima und Sicherheit blockieren können, was bisher allzu oft der Fall war“, erklärte Fechner. Die Gemeinde Denzlingen unterstützt Hauseigentümer nicht nur beim Zubau von Solarstromanlagen, sondern ebenso bei energetischen Sanierungen und bei der Anschaffung von Stromspeichern.

Doch auch für Mieter gibt es die attraktive Prämie für die Anschaffung und Inbetriebnahme von Mini-Photovoltaikanlagen. „Mit PV-Anlagen auf dem eigenen Balkon könnte jeder Bürger einen Beitrag zum Klimaschutz und für seinen eigenen Geldbeutel ganz bequem vom Balkon für seine eigenen vier Wände -egal ob in Miete oder Eigentum- leisten.“, so Denzlingens Bürgermeister.

Auch den Denzlinger Firmen mache die Corona-Pandemie zu schaffen, berichtete Hollemann. In Teilen des Handwerks sei man aber auf einem guten Weg. Fechner sagte auch Unterstützung für die Denzlinger Pläne zu, Grundstücke von der Bahn zu erwerben und das Bahnhofsareal weiter zu entwickeln. „Denzlingen ist auf einem guten Weg für mehr Klimaschutz und Zukunftsinvestitionen.“, so der Bundestagsabgeordnete.

Weitere Beiträge von SPD-Wahlkreisbüro - Johannes Fechner
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Mehr? Hier klicken -> johannesfechner.de


QR-Code Das könnte Sie aus Denzlingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald