GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Riegel

19. Mai 2018 - 13:15 Uhr Salvador Dalí, Die Gotteslästerer, 1960, Holzschnitt, 33 x 22,6 cm ©messmer foundation
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

02.06.2018 – 14.10.2018 in der Kunsthalle Messmer in Riegel: Dalí – Der Zauber des Genies

Salvador Dalí (1904–1989), geboren in Figueras, ist unbestritten einer der größten Künstler des 20. Jahrhunderts. Bis heute noch begeistert der Spanier mit seinen surrealistischen, fantasiereichen und oft rätselhaften Werken und wird schon zu Lebzeiten als Genie verehrt.

Bereits 2010 widmete die kunsthalle messmer dem Ausnahmekünstler eine erfolgreiche Ausstellung. In der diesjährigen herausragend kuratierten Ausstellung sind neue, und in dieser Region noch nie zuvor gezeigte Grafiken und Skulpturen zu sehen, welche die Exponate der letzten Ausstellung abermals übertreffen.

In den etwa 120 hochkarätigen Werken finden sich zahlreiche typische Motive aus Dalís OEuvre, wie etwa zerfließende Uhren, Elefanten und brennende Giraffen. Zu sehen sind u. a. anmutig, farbig gestaltete Holzschnitte, fotorealistische Darstellungen im Stile alter Meister sowie surrealistische Naturstudien, die nicht nur Dalís Belesenheit, sondern vor allem sein herausragendes malerisches und zeichnerisches Talent aufzeigen. Auch vor unterschiedlichen Materialien hat sich der Künstler nicht gescheut, so entstanden Skulpturen aus Bronze, Messing und Plexiglas, die ebenfalls Teil der Ausstellung sind.

Aufgewachsen in Figueras beginnt Dalís künstlerische Laufbahn bereits in jungen Jahren. Aufgrund einer Erkrankung ist der elfjährige Dalí ans Bett gefesselt, wo er seine Passion für das Malen und Zeichnen entdeckt. Mit gerade einmal vierzehn Jahren stellt er im Stadttheater von Figueras erstmals mehrere Ölgemälde aus, die das Interesse namhafter Kunstkritiker wecken. Ab 1922 besucht Dalí die königliche Kunstakademie San Fernando in Madrid. Diese verlässt er bereits 1924 ohne Abschluss, da er der Meinung ist, die Lehrer seien nicht kompetent genug, um seine Werke zu bewerten. Neben seiner Kunst
beschäftigt sich Dalí intensiv mit Sigmund Freuds Theorien zur Psychoanalyse, die ihn zu seinen surrealen Werken inspirieren und verfasst theoretische Texte zu den „großen Meistern der Malerei“, wie Leonardo, Michelangelo, Dürer, Velázquez, El Greco und Goya, denen er zeitlebens nacheifert.

Um das Jahr 1929 findet Dalí seinen persönlichen Stil; die Welt des Unbewussten, die in Träumen erscheint. Seither bilden schmelzende Uhren, Krücken und brennende Giraffen die Erkennungsmerkmale in seiner Malerei und werden zu Wahrzeichen der Surrealisten. Im selben Jahr lernt er bei der Surrealistengruppe rund um Max Ernst und René Magritte die Russin Elena Diakonova, genannt Gala, kennen. Sie ist mit Paul Éluard verheiratet, der ebenfalls der Gruppe angehört. Gala wird daraufhin Dalís Ehefrau, langjährige Lebensgefährtin, seine Muse, Inspiration und zugleich Obsession.

Erstaunlich an Dalís gesamten OEuvre ist die Offenheit für Innovation und die Fähigkeit zur raschen und perfekten Adaption von verschiedenen Ausdrucksmitteln bei gleichzeitiger Wahrung des eigenen Stils. Im Jahr 1939 kommt es zum Bruch Dalís mit den Surrealisten. Er arbeitet lieber unabhängig und vielseitig an seinen Werken weiter.
Dalí ist nicht nur ein Ausnahmekünstler, auch die Geschichten und Legenden um seine Person machen ihn besonders. Die Ausstellung bietet einen guten Einblick in das umfangreiche grafische Werk sowie die ungewöhnlichen Skulpturen und gewährt damit gleichzeitig Einblick in sein Leben. Zu der Ausstellung wird es einen Katalog geben, der im Museumsshop erworben werden kann.

>> Besucher Information

- Öffnungszeiten Di – So, 10 – 17 Uhr

- Eintritt 12,50 €, Ermäßigt 10,50 € | Freier Eintritt mit Museumspass
Führungen Sonntags 14:30 Uhr – 5,-€ zzgl. Eintritt Zweiter Mittwoch im Monat 17:00 Uhr - kostenfrei im Rahmen des Eintritts Privatgruppen nach Voranmeldung ab 90 € zzgl. Eintritt p. P. Sonderführungen und Events: s. Internet

www.kunsthallemessmer.de

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Riegel auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "RegioMix (dies & das)" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (05)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald