GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Überregional - Feldberg/Freiburg/Elzach-Yach

11. Jun 2018 - 16:30 Uhr

Zweite Schüler-Wiesenmeisterschaft im Naturpark Südschwarzwald - 17 Auszubildende zum Landwirt begutachteten Wiesen und erprobten das Prinzip der Wiesenmeisterschaft erfolgreich

Zweite Schüler-Wiesenmeisterschaft im Naturpark Südschwarzwald 
Die Landwirtschafts-Azubis bei der Begehung einer Bergwiese in Yach

Foto: Naturpark Südschwarzwald e.V.
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Bei der zweiten Schüler-Wiesenmeisterschaft haben 17 Auszubildende zum Landwirt im 1. Lehrjahr der Edith-Stein-Schule in Freiburg am Freitag Wiesen begutachtet und das Prinzip der Wiesenmeisterschaft erfolgreich an Flächen in Elzach-Yach erprobt.

Bereits seit 2013 richtet der Naturpark Südschwarzwald in Kooperation mit dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband (BLHV) alljährlich Wiesenmeisterschaften aus, so auch in diesem Jahr.

Bei der Wiesenmeisterschaft werden Wiesen und Weiden prämiert, die nicht nur aus ökologischer Sicht wertvoll sind, sondern die sich auch für die landwirtschaftliche Nutzung eignen. Neben der Artenvielfalt an Pflanzen werden daher auch der Futterertrag und die Futterqualität für das Vieh bewertet. Weiteres Kriterium ist die Eignung der Wiesen für Honigbienen und andere Bestäuberinsekten. Mit diesem Projekt soll auf die Verdienste der Berglandwirte aufmerksam gemacht werden, die mit ihrer Arbeit die Schwarzwälder Kulturlandschaft pflegen.

Zusätzlich zur Wiesenmeisterschaft, bei der eine Expertenjury die Wiesen beurteilt, hat der Naturpark Südschwarzwald wieder eine Schüler-Wiesenmeisterschaft organisiert. Hierzu haben junge Landwirtinnen und Landwirte in Ausbildung unter anderem zwei der im diesjährigen Wettbewerb prämierten Flächen begutachtet und dabei die Erfassungsmethodik der Wiesenmeisterschaft kennengelernt und erprobt.

Landwirt Hubertus Disch vom Schneiderhof in Yach erklärte sich bereit, dass die Azubis zwei seiner Wiesenflächen untersuchen. Auch eine von Sabina Schwaer bewirtschaftete Fläche wurde nach der offiziellen Jurybegutachtung am Mittwoch nun noch einmal von den Auszubildenden besucht. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Anja Laber und Nikolaus König, die die Initiative des Naturparks gerne aufgegriffen haben: Es sei sehr wichtig, die angehenden Landwirte schon in der Ausbildung für die Zusammenhänge zwischen ökonomischen und ökologischen Zielen der Grünlandbewirtschaftung zu sensibilisieren. Die Schüler sollen erkennen, dass diese Ziele nicht widersprüchlich sein müssen, sondern ein guter Kompromiss aus beiden optimal ist.

Nach einer theoretischen Einführung durch Dr. Constanze Buhk vom Institut für Agrarökologie und Biodiversität Mannheim (ifab) ein paar Tage vorher in der Schule wurden die Azubis in Kleingruppen zu verschiedenen Kriterien für Wiesenqualität fit gemacht, zum Beispiel zur futterbaulichen Eignung, zum Naturschutzwert oder zu dem sog. Bienenwert. Wichtig waren auch das Erkennen von Giftpflanzen und der touristische Wert.

Später untersuchten die Jugendlichen die Kriterien auf den Wiesen anhand eines Erfassungsbogens. Beim Vergleich von zwei steilen, flachgründigen Bergwiesen mit einer ebeneren, wüchsigeren Fläche wurde den Schülern anschaulich, dass sich auf beiden Standorten mit geschicktem Wiesenmanagement ökologisch vielfältige Wiesen mit mengenmäßig akzeptablem und hochwertigem Futter für das Vieh bewirtschaften lassen.

Dieses Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württembergs und der Lotterie Glücksspirale.

Weitere Informationen zum Naturpark Südschwarzwald finden Sie unter
www.naturpark-suedschwarzwald.de.

(Presseinfo: Naturpark Südschwarzwald e.V., 11.06.2018)

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Feldberg/Freiburg/Elzach-Yach auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "RegioMix (dies & das)" anzeigen.

Info von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald